Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 21. Jan 2017, 20:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 28. Dez 2016, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 8265
Wohnort: Baden Württemberg
DomiAleman hat geschrieben:
Oft nicht...aber bei Markengeräten und preiswerten Geräten gleichemaßen. wenn einer mit geplatzten Elkos kommt, dann will ich nicht erst 1/2h schrauben und löten um dann festzustellen, dass Vorladung, Netzgleichrichter und möglichst noch alle IGBTs samt Ansteuerung hochgegangen sind...SO kann man schnell sagen: "wird bezahlbar wieder heile"

OK. Das nennt man Praxis :top:
Zitat:
Das Formieren wird bei diesen doch kleinen Kondensatoren oft überbewertet..ging bei mir bisher zu 100% auch ohne.
edit: auch bei ECHT ALTEN Teilen.


Wir haben im Betrieb mit Einspeisemodulen zu tun welche etliche 1000uF, bestehend aus zwei in Serie geschalteten Blöcken á ca 30 parallelen 330uF Elkos, im Zwischenkreis haben.
Davon ist mir erst kürzlich nach dem Tausch ein länger gelagerter beim ersten Einschalten hochgegangen. Dabei hat dann auch gleich die 125A NH Sicherung der Zuleitung ausgelöst. Das zweite Modul funktionierte dann auf Anhieb.


PS

_________________
„Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“
―Michail Kalaschnikow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Nov 2015, 23:33
Beiträge: 511
Wohnort: Wunsiedel
Wohnort/Region: Wunsiedel
Hi zusammen,

hab die Zeit während des Wartens auf die Elkos mal genutzt und einen Platz für das einzubauende Gasmagnetventil gesucht und mir einen Halter für das 230-V-Magnetventil zurechtgemacht. Dachte mir, dass das bestimmt seinen Grund hat, dass die Gleichrichter komplett mit Holz verkleidet wurden (Isolation gegen Gehäuse), weshalb ich die Holzverkleidung durch ein weiteres Holzplättchen sowie einen Plastikwinkel aufgedopptelt habe, sodass die Schräubchen nicht völlig durch die Holzverkleidung dringen konnten. Das aufgedoppelte Plättchen wurde zudem verleimt (könnte aber trotzdem noch alles zerlegen) und die Schräubchen wurden vorsichtshalber noch mit Plastikkappen versehen. Magnetventil sowie die beiden 1/4“-Zoll-Aschlüsse für Gasschlauch zum Druckminderer bzw. für den Brenner sind mittlerweile ebenfalls eingebaut. Das war ein Gepuzzle! :) Der vordere Gasanschluss muss noch mit dem Gasschlauch verbunden werden, wobei ich da zuerst noch den neuen Elko an dem dafür bestimmten Platz justieren müsste.

Der Ersatzelko ist mittlerweile auch schon da und würde platzmäßig mit den 50mm Bauhöhe auch in das Gerät passen. Allerdings wäre der noch zu formieren, was ich selbst jedoch nicht machen kann, weshalb ich entweder auf den Elko von PS warten oder aber meinen Nachbarn um Unterstützung bitten müsste. Da ich mich selbst nicht traue den Elko wieder in die Platine zu löten (will nix ruinieren), bräuchte ich allerdings ohnehin Nachbarschaftshilfe. Frage also nun... Doch lieber den noch zu formierenden Elko nehmen, da der eine größere Kapazität besäße?

Die vorher verbaute 3-polige Buchse wurde in der Zwischenzeit durch die 5-polige Tauschbuchse von DoMi getauscht, sodass der EWM-Brenner verwendet werden kann. Keine Angst... ich will das Gerät noch etwas aufhübschen, wobei dann die sich aktuell farblich abhebende Aufnahme zum Überdecken der alten Löcher nicht mehr auffallen würde. Fragen zur Buchse... Welche Pins (siehe Bild 6, wobei sich unten rechts 1 befände und gegen den Uhrzeigersinn auf 5 nummeriert wird) sollten denn mit einem Kabel für die spätere Steuerung versehen werden? Alle einzeln? Soll die Brücke zwischen 1 u. 5 erhalten bleiben?

Dann noch eine Frage zur späteren Steuerung. Zu modifizieren/zu tauschen wäre ja vermutlich die vertikale Platine an der Gerätefront (gekennzeichnet mit dem grünen Pfeil auf Bild 7), sodass Start/Stopp über die Brennertaste funktioniert, oder? Frage rührt daher, dass das ich gerne das Poti tauschen würde, da das glaub ich nicht mehr ganz frisch ist.

Ansonsten noch die Frage... wie wäre denn generell wg. Steuerung von Start/Stopp und Ansteuerung des Gasmagnetventils weiterzumachen? :) Würde als nächstes auf jeden Fall den nachgerüsteten Switch entfernen und mal die vertikale Platine an der Gerätefront ausbauen.

Danke euch schon mal an dieser Stelle!

Besten Gruß und guten Rutsch euch allen!

Andre


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 1. Jan 2017, 14:38 
Offline

Registriert: 29. Jan 2012, 22:07
Beiträge: 783
Wohnort/Region: 49451 Holdorf
Moin + frohes neues Jahr..

And er Bedienteilplatine würde ich GAR NICHTS machen, ausser vll. den Schalter ausbauen.

Du brauchst Platz + Halterung für eine kleine Zusatzplatine.

Auf dieser Platine muss Platz für einen kleinen Printtrafo, zwei Relais und noch paar andere Bauteile sein.

Die Funktion:

Der Brennertaster betätigt Relais Nummer 1

Dieses Relais hat zwei Aufgaben:
1. schaltet es den Inverter ein
2. Startet es die Gasnachström-Schaltung

Die Gasnachströmschaltung steuert Relais Nr. 2 an, und dieses wiederum das Magnetventil.


Um den Inverter EINZUSCHALTEN muss man ihn zunächst mal AUS-schalten.

Du musst also erst mal herausfinden, wie du den Inverter abschalten kannst, z.B. durch eine Unterbrechung des Übertemperaturabschalters.

Dann geht es mit Details der Schaltung weiter.

DoMi

Edit: ein DRITTES Relais könnte in Verbindung mit dem zweiten Brennertaster das Abrufen eines Zweitstromes ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 1. Jan 2017, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Nov 2015, 23:33
Beiträge: 511
Wohnort: Wunsiedel
Wohnort/Region: Wunsiedel
Hi DoMi!

Dir auch ein gesundes neues Jahr! Hatte vorhin kurz Zeit für eine schnelle Feiertagsbastelei und die Überwurfmutter vom Binzel MB 15 (sind mittlerweile aus Plastik) gegen deine TBi-Überwurfmutter (Metall) getauscht. Hatte den MB 15 bisweilen - aufgrund deiner Empfehlungen zu Metallüberwurfmuttern hier im Forum - nicht benutzt (insbesondere nicht an der Röwac, da dort am ZA bereits Plastik verbaut ist), jetzt kann man den aber auch guten Gewissens verwenden. :mrgreen: :thx:

Vielen Dank auch wieder für deine Infos zur Steuerung des EWM und der erforderlichen Zusatzplatine sowie deren Bestückung. :thx: War grad beim Nachbarn mit ausgedrucktem Schaltplan und deinen Infos von heute sowie denen, die du mir im Vorfeld geschrieben hattest:

Zitat:
--Beim Tastendruck ERST das Gas öffnen, und ca. 0,1 Sec. später den Strom freigeben.

--Beim Loslassen des Tasters sofort den Strom abschalten und ca. 5 sekunden später das Gas.

--Beim erneuten Tastendruck innerhalb dieser 5 Sekunden SOFORT den Strom wieder einschalten (ohne die 0,1 Sec. Verzögerung)


Der war völlig relaxt und meinte, dass er sich was einfallen lässt. Die Teile (inkl. Platine) hat er auch da und Zeit hat er ausnahmsweise auch. :) Ich geb auf jeden Fall wieder ein Update, wenn's was Neues zur Steuerung gibt.

Beste Grüße!

Andre


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 6. Jan 2017, 23:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Nov 2015, 23:33
Beiträge: 511
Wohnort: Wunsiedel
Wohnort/Region: Wunsiedel
Okay... Mal etwas Wartezeit (brauche noch ein paar Teile) überbrückt. Da ich Gerät und vor allem Gas irgendwie später transportieren möchte, hab ich angefangen mir einen fahrbaren Untersatz zu bauen. Material ist mal wieder alles, was der Schrott und der Müll so hergibt (Siebdruckplattenabschnitte vom Baumarkt, Altmetall) sowie ein paar zugekaufte Teile (Räder). Natürlich kann man sich auch einfach so ein halbfertiges Blechteil vom Baumarkt holen und das fix zusammenschrauben. Mir war das Ding bei Begutachtung allerdings es Glump zu groß, weshalb ich dann irgendwie doch selbst was schnitzen wollte. Das Radmaterial war mit rund 40,- im Vergleich zum Fertigbausatz relativ teuer, wenn der Wagen aber fertig ist und das alles so aufgeht, wie ich mir das denke, dann passt das schon so. :)

Weiß schon, dass einige der Forenmitglieder (ich glaube u.a. henniee) von dieser Bauform nicht unbedingt angetan sind, ich persönlich wollte aber dennoch eher was in diese Richtung und keine Sackkarre.

Anyway, Skelett steht jedenfalls schon mal und kann auch schön rollen. Ist aber noch einiges zu tun.

Zum Pico selbst gibt es auch ein paar tolle Nachrichten. Evtl. poste ich morgen gleich noch mal zum Schweißgerät. So viel jedenfalls vorab... Mein Nachbar ist ein Fuchs. :mrgreen: :top:

Bestes!

Andre


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Nov 2015, 23:33
Beiträge: 511
Wohnort: Wunsiedel
Wohnort/Region: Wunsiedel
Muss immer noch auf Teile warten... also mit dem Schweißwagen wieder etwas weitergemacht. In der Zwischenzeit wurde das alte Schreibtischgestell (den hat der Nachbar im Sommer weggeschmissen, wobei ich die Arbeitsplatte anderweitig in der Werkstatt verwurschtelt hab) zweckentfremdet und zur Rahmeneinfassung für den Wagen umfunktioniert. Der nicht benötigte Tragegriff des Norma/Walter-Hauswasserwerkes, für das ich ohnehin im Sommer ein Gestell geschweißt hatte, sodass das in den warmen Monaten fest am Brunnen justiert ist, wurde zum Halter für Schlauchpaket und Kabelgedöns umgestaltet. Dann heute noch für 'nen Zehner eine verzinkte 2mm-Blechtafel mit 140 x 60 besorgt und angefangen den Wagen auszukleiden. Fehlen zwar noch ein paar kleine Schweißarbeiten (schräge Fassung für die Gasflasche, etc.) aber das Grundgerüst des WIG-Gefährtes steht schon mal. Evtl. nicht das Werk eines Metallbauers, sondern eben eines Schrottschreiners :) , aber eigentlich bin ich bisher ganz zufrieden.

Für DoMi ist der Schweißwagenbau vermutlich weniger interessant, allerdings müssten die erwarteten Utensilien bald eintreffen und denn gibt's auch wieder was zum Pico.

Bestes!

Andre


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Apr 2011, 20:51
Beiträge: 1481
Wohnort/Region: Thueringen
Sieht doch ordentlich und stabil aus, alles gut. :top:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Nov 2015, 23:33
Beiträge: 511
Wohnort: Wunsiedel
Wohnort/Region: Wunsiedel
Hey HAL,

naja... da spielen deine Edelstahlmöbel schon in einer anderen Liga :), aber für meine Werkstatt passt der Wagen schon. Stabil isser auf jeden Fall geworden. Wollte ursprünglich unten noch eine Längsstrebe zwischen die beiden Achsen schweißen, hab mich mit meinen 1,93 und 72kg mal auf die spätere Flaschenablage gestellt und diverse Belastungsproben durchgeführt. Da verbiegt sich auch in der jetzigen Form definitiv nix mehr und ich könnte wahrscheinlich auch eine 50er-Flasche draufstellen, die ich eh nie haben werde.

Heute wurden die Bleche auf der anderen Seite eingepasst und ein paar Löcher gebohrt, hatte dann allerdings keinen Bock mehr, was u.a. an den 2 Std. Schneeschippen nach der Arbeit gelegen haben könnte. Mache dann morgen wieder weiter und stelle evtl. morgen auch wieder ein paar Bilder rein.

Und es schneit schon wieder feste... :? :)

Bestes!

Andre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Apr 2011, 20:51
Beiträge: 1481
Wohnort/Region: Thueringen
Zitat:
naja... da spielen deine Edelstahlmöbel schon in einer anderen Liga


Danke für die Lorbeeren, ist aber auch eine ganz andere Abteilung.
Wieder zurück zum Thema:

Du hast etwas nicht mehr Benötigtes als Grundlage dienend zu etwas Sinnvollem verarbeitet und dies zumal in einer ordentlichen Ausführung, da gibts nix zu mäkeln.
Wahrscheinlich ist dein Wagen schon für einen langen Zeiraum im Einsatz, bevor ich meinen zu modifizierenden Werkstattwagen überhaupt mal fertig habe.
Immerhin habe ich die Seitenscheiben drin (was aber auch kein Aufwand war...).

Zitat:
ich persönlich wollte aber dennoch eher was in diese Richtung und keine Sackkarre.


Mag ich auch nicht, sieht zum einen irgendwie immer nach Sackkarre aus (für Autogen mags ok sein) und ist eben auch ungeschützt, zudem find ich das irgendwie nicht sehr praktikabel, auch wenn alles direkt zusammen ist und wenig Platz benötigt.
Willst du dein Gerät dann eigentlich nach innen umziehen lassen oder wird das oben draufgestellt?
Meins soll ja endgültig mal im Inneren wohnen (aktuell steht es aber auch nur oben).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt - Pimp my EWM/Messer Pico 140
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 21:00 
Offline

Registriert: 29. Jan 2012, 22:07
Beiträge: 783
Wohnort/Region: 49451 Holdorf
AndreB hat geschrieben:
...

Für DoMi ist der Schweißwagenbau vermutlich weniger interessant, ..


Ich schaue zu und klinke mich ggf. wieder ein wenn es um die Technik geht. :)

DoMi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de