Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017, 20:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10284
Wohnort: Baden Württemberg
Ich hab jetzt die Bedienungsanleitungen gelesen, aber mit 2,2kW/3PS sind auf der Bauhausseite beide motorenmäßig gleich angegeben.
Möglicherweise wurde beim Herkules der am Kessel angegebene Maximaldruck in den Prospekt geschrieben. Hört sich halt besser an... Ich schätze mal, dass sich die Kompressoren nicht wirklich groß voneinander unterscheiden.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 18:48 
Offline
Moderator

Registriert: 7. Jul 2006, 18:45
Beiträge: 11605
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-
Schließe mich an, völlig wurscht.
Du wirst keinen Unterschied merken.

_________________
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 18:49 
Offline

Registriert: 27. Dez 2009, 14:41
Beiträge: 381
Hallo

Ich gehe schon davon aus, dass beim Herkules der Kessel bis 10 Bar gefüllt wird, beim Scheppach nur bis 8 Bar, sonst würden die das so nicht schreiben.
Wie Dlawso59 schon geschrieben hat, macht das in der Praxis keinen all zu großen Unterschied, da man den Regler am Ausgang normal auf ca. 6 Bar einstellt (oder etwas mehr, bei einem langen Schlauch).

Wichtiger ist später die Füllleistung (das ist die Luft, die der Kompressor tatsächlich liefert), gute (dicke) Schläuche und gute Geräte mit verhältnissmäßig geringem Luftverbrauch.

Wen ich das richtig gesehen habe, liefert der Scheppach mehr Luft und kostet weniger...
Die Geräte die beim Herkuless dabei sind, kanns du (wie schon mehrfach gescrheiben wurde) vergessen.

Gruß, e0mc2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 19:55 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006, 18:37
Beiträge: 250
Ich denke schon, dass es gerade beim Betrieb mit einem Schlagschrauber einen Unterschied macht, ob man bis 8Bar oder bis 10Bar gehen kann. Um einigermaßen Luft zum Schlagschrauber zu bekommen, ist es zumindest bei mir notwendig, den Druckminderer auf ca. 7,5 Bar zu stellen, damit ca. 6 Bar am Schlagschrauber ankommen. Kommt natürlich auch auf die Schlauchlänge und den Schlauchdurchmessers an. Einen 10Bar-Kompressor kann man dann so einstellen, dass er bei ca. 8 Bar einschaltet, beim 8 Bar-Kompressor geht das nicht so ohne weiteres, dazu müsste man die genauen Daten kennen. Oft ist dann auch ein neues Sicherheitsventil fällig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10284
Wohnort: Baden Württemberg
:shock:
Zitat:
Oft ist dann auch ein neues Sicherheitsventil fällig.

Was heißt da oft? Normalerweise ist dies so bemessen, dass der Nenndruck des Kessels nicht überschritten werden kann und dann kommst Du und machst ein "besser geeigneteres" rein...

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 20:50 
Offline
Moderator

Registriert: 7. Jul 2006, 18:45
Beiträge: 11605
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-
Aiwa, welchen Schlagschrauber hast du denn und welchen Schlauchdurchmesser?
Das was Du da schreibst klingt nach Billigschrauber mit enormen Luftverbrauch oder zu dünner Schlauch oder beides zusammen.

Ein Schlagschrauber braucht immer nur 2-3 Sekunden viel Luft, dann nichts mehr.
Gerade ein Schlagschrauber funktioniert eigentlich an so gut wie jedem Kompressor, im Gegensatz zu vielen anderen Geräten.

Irgendwas ist an Deinen Ausführungen eigenartig.
Von Deinen Tuningmaßnahmen rate ich mal dringend ab.
Wenn ein Schrauber mit 8 bar nicht funktioniert dann tut er das mit 10bar auch nicht.

_________________
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 21:03 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006, 18:37
Beiträge: 250
Mein Schrauber ist ein Rodcraft RC2257. Möglicherweise der letzte Schrott, keine Ahnung. Radschrauben löse ich damit auch ohne Probleme mit meinem alten Einhell 25Liter-Gerät (auch ein Schrottgerät?). Wenn es aber etwas anspruchsvoller wird, gehts mit dem Einhell nicht mehr. Naja, ich habe mir den Schrauber aber nicht nur wegen Radschrauben gekauft. Ein Schneider-Kompressor mit 10Bar liefert einigermaßen genug Luft, damit der Schrauber auch höhere Drehmomente packt. Die festsitzenden Schrauben am Bremssattel gingen dann gerade noch auf. Mit dem Einhell gings nicht.
Im Übrigen schrieb ich nichts von Tunigmaßnahmen, sondern davon, dass man sich besser einen 10Bar-Kompressor kauft, wenn man einen haben will, statt einen 8Bar-Kompressor für das gleiche Geld. Es macht schon Sinn, dass es Kompressoren gibt, die bis 10 Bar gehen, liebe Koryphäen der Drucklufttechnik.:)

Und damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich habe am Ende eines 20-Meter-Schlauchs mit 10mm Innendurchmesser einen Druckluftabfall von ca 1,5 Bar im Lastbetrieb der Schraubers. Da kommt der Einhell einfach nicht mehr mit, da er erst bei 6 Bar anspingt und dann keine Luft mehr liefern kann. Das reicht gerade mal für eine Schraube, die dann aber auch sofort raus sein muss.

Aber interessant zu sehen, bei welchen Themen hier die alteingessenen Foristen aus ihren Löchern kriechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10284
Wohnort: Baden Württemberg
AlWa hat geschrieben:
Im Übrigen schrieb ich nichts von Tunigmaßnahmen, sondern davon, dass man sich besser einen 10Bar-Kompressor kauft, wenn man einen haben will, statt einen 8Bar-Kompressor für das gleiche Geld. Es macht schon Sinn, dass es Kompressoren gibt, die bis 10 Bar gehen, liebe Koryphäen der Drucklufttechnik.:)


Das liest sich in dem anderen Beitrag etwas anders.

Zitat:
Einen 10Bar-Kompressor kann man dann so einstellen, dass er bei ca. 8 Bar einschaltet, beim 8 Bar-Kompressor geht das nicht so ohne weiteres, dazu müsste man die genauen Daten kennen. Oft ist dann auch ein neues Sicherheitsventil fällig.


PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 31. Aug 2017, 15:31 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006, 18:37
Beiträge: 250
Vielleicht liege ich da falsch, aber ich ging schlicht davon aus, dass der Scheppach HC52 (8 Bar) praktisch baugleich mit dem HC53 (10Bar) ist. Auch die technischen Daten sind identisch, halt bis auf den erreichbaren Druck. Keine Ahnung, was die da so zusammenbasteln lassen. Ich erkläre mir das so, dass die sich die höhere Garantieanfälligkeit des 10 Bar-Geräts einfach bezahlen lassen, denn das 10Bar-Gerät kostet ca. 30€ mehr. Dennoch wollte ich nicht zum pimpen aufrufen, denke aber, dass man den HC52 bedenkenlos auch auf 10Bar laufen lassen kann, Garantie ist dann natürlich futsch. Von mir aus könnt ihr mich steinigen...

Und noch was: ich lese hier immer von dem ach so geringen Luftverbrauch der "neuen" Gerätegeneration. Das sind natürlich echte Märchen und ich finde auch, was da bspw. Hazet abzieht, grenzt schon an Betrug. Dass so eine renomierte Firma billige China-Ware auf den Markt bringt, sei denen noch verziehen, machen andere auch, aber die Geräte dann noch so zu bewerben ist schlicht eine Frechheit. In den vergangenen 10 Jahren hat sich technisch gesehen kaum was verändert in der Konstruktion der Schlagschrauber. OK, die Gehäuse sind leichter geworden, die Stähle vielleicht einen Tick stabiler, aber es steht ausser Frage, dass Leistung auch der neuen Geräte Luft braucht und zwar ordentlich. Wenn man Händlerseiten besucht, die da noch plausible Angaben machen, liegen da alle Geräte im Bereich von 200-600 Liter und mehr. Schlechte, schwache Geräte gab es natürlich auch früher, aber die gibts heute noch genauso. Ich gehe jede Wette ein, dass die alten Geräte von Chicago Pneumatics, die ja noch heute unverändert verkauft werden, jeden dieser Billig-Hazets locker überflügeln: in der Leistung, der Qualität und auch in der Servicefreundlichkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herkules Kompressor-Set BAUHAUS-Edition
BeitragVerfasst: 1. Sep 2017, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Okt 2008, 08:53
Beiträge: 109
Wohnort: Nodendorf
Wohnort/Region: 2116
Ich hab das Hercules-Teil seit 10 Jahren im Einsatz.

Bisher ohne Probleme.
Ok, die Abdeckung vom Lüfterrad war locker und hat Geräusche verursacht und einmal war die Kupferleitung vom rechten Zylinder zum Kessel locker. Überwurfmutter angezogen, Ruhe.

Bei mir lief das Teil während des Hausbaus manchmal für 1-2 Stunden im Dauerbetrieb (Mauerschlitze stemmen) und war entsprechend "warm".

Jetzt ca. 1 Stunde pro Woche (Lackieren)

Regelmäßig Öl wechseln und Kondensat ablassen, fertig.

Das Werkzeug kannst du getrost wie bereits erwähnt entsorgen, außer:
- Brauchbar (aber nicht gut) ist der Druckluftmeißel.
- Besser ist der Tacker / Nagler

Für den Kurs besser als erwartet (damals für 249€)

Grüße,
Löschi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de