Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 16:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2008, 12:20
Beiträge: 114
Wohnort/Region: Frankfurt am Main
Hallo zusammen,


da ich seit nun mehr 6 Jahren einen Abrasiv- Wasserstahlschneider programmiere und bediene, habe ich in den letzten Tagen mal meine Sammlung von Fotos und Clips mir angeschaut und daraus ein kleines Video erstellt. Ist vllt. für den ein oder anderen ganz interessant, was mit Wasser,Sand und viel Druck so alles zu schneiden geht... :wink:

Hier mal der Link:

www.youtube.com/watch?v=dV_mnBxgsTs


Hoffe es gefällt.

Gruß Alex 8)

_________________
Wer billig kauft, zahlt zweimal...

Meine Videos sind hier zu finden:
https://www.youtube.com/channel/UCWuLqfkE6WsYox8V2jHvFlg


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Apr 2011, 20:51
Beiträge: 1680
Wohnort/Region: Thueringen
:top:

Feine Sache das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 16:28 
Offline
Moderator

Registriert: 16. Sep 2009, 09:21
Beiträge: 4203
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt
Cooles Video.

Wo ist bei der Technologie eigentlich der Vor- bzw. Nachteil zum Laserschneiden?
Und die wichtigste Frage: Nimmst du auch Auftäge entgegen? ;-) ;-) ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2008, 12:20
Beiträge: 114
Wohnort/Region: Frankfurt am Main
Danke :top:

Der Vorteil ist hauptsächlich in der Vielfalt der Möglichkeiten, was die Materialauswahl betrifft. Es lässt sich eig. alles schneiden, was feucht werden darf. Gerade bei Alu ist der Vorteil, das damit theoretisch 150mm dicke Platte geschnitten werden können. Das geht beim Laser nicht. Auch bei Messing oder Kupfer habe ich schon oft gehört, das es da beim Lasern nicht so gut wird, bzw. wenn die Materialien sehr spiegeln.

Dazu natürlich noch die Möglichkeit, den Kopf zu schwenken und zu drehen. Somit ist das ganze auch sehr gut bei der Fliesenbearbeitung einsetzbar. Habe ich auch schon öfters gemacht.
Dazu kommt noch, dass das Material wirklich überhaupt nicht heiß wird, somit auch keine Gefügeveränderung oder Anlauffarbe an der Schnittkante.

Aber natürlich hat auch Wasserstrahl Nachteile, die Geschwindigkeit zum Beispiel. Da ist der Laser einfach viel viel schneller.


Gruß Alex 8)

_________________
Wer billig kauft, zahlt zweimal...

Meine Videos sind hier zu finden:
https://www.youtube.com/channel/UCWuLqfkE6WsYox8V2jHvFlg


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Jan 2013, 18:35
Beiträge: 814
Wohnort: Lk. Erding
Wohnort/Region: Erding
Sehr coole Videos! Immer interessant sowas mal zu sehen! :top:

Ich konnte nicht erkennen, wie denn des Strahlgut zum Kopf/Düse kommt, denn diese ist ja Drehbar ausgeführt... des wird ja keine Drehdurchführung sein? Kann mir nicht vorstellen dass man sowas bei dem Druck und abrasiver Flüssigkeit haltbar konstruieren kann.


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 16:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2004, 15:54
Beiträge: 10265
Wohnort: NRW
Ich hätte da noch die prinzipielle Frage, wie man es denn schafft, daß die Schnittkante durchgehend 90° winklig wird und bei 150mm Tiefe nicht zu den Seiten hin auffächert? Rein theoretisch ist der Strahl ja nicht kohärent wie z.B. ein Laser.

_________________
Akkuschrauber Auswahlhilfe

Dortmunder Union


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2008, 12:20
Beiträge: 114
Wohnort/Region: Frankfurt am Main
Also der Abrasivsand (der extra aus Australien kommt :lol: ) wird erst kurz vor dem Austritt mit dem Wasserstrahl gemischt.

Die Leitung mit dem Wasser, wird über eine ca. 5mm große Rohrleitung gefördert, die bei dieser Maschine genau auf dem Rotationsmittelpunkt der Drehachse verläuft, diese Leitung ist drehbar gelagert und führt durch eine Hohlwelle zum Kopf.

Der Sand wird durch einen flexiblen Kunststoffschlauch gefördert, der ebenfalls durch die Hohlwelle verläuft. Genau dieser Schlauch ist auch der Grund, wieso sich der Kopf nur max. zwei volle Umdrehungen drehen kann, bis er sich wieder in seine Ursprungsposition zurück drehen muss.


Zum Schnitt:

Der Schnitt wird nicht 90 Grad. Es entsteht ein Taper Effekt, das heißt das der Stahl mit zunehmenden Abstand der Düse an "Kraft" verliert. Somit ist der Schnittspalt oben breiter, als unten.
Dafür kann diese Maschine aber entgegenwirken, indem sie den Kopf um 1-2° neigt und somit das Bauteil was man braucht gerade wird.


Gruß Alex

_________________
Wer billig kauft, zahlt zweimal...

Meine Videos sind hier zu finden:
https://www.youtube.com/channel/UCWuLqfkE6WsYox8V2jHvFlg


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10300
Wohnort: Baden Württemberg
Schlorg hat geschrieben:

Ich konnte nicht erkennen, wie denn des Strahlgut zum Kopf/Düse kommt, denn diese ist ja Drehbar ausgeführt... des wird ja keine Drehdurchführung sein?



Hi

Ich hab grad ein Video gesehen(finde es aber nicht mehr) in dem ein animiertes Schnittbild eines Kopfes gezeigt wurde. Dort war erkennbar, dass das Wasser im Inneren des für uns sichtbaren Schneidkopfes die eigentliche Hochdruckdüse passiert. Erst danach wird das Abrassivmittel zugeführt. Dieses Gemisch muss dann aber noch einen kurzen Weg bis zum eigentlichen für uns sichtbaren Austrittspunkt in einer Führungsröhre zurücklegen.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2008, 12:20
Beiträge: 114
Wohnort/Region: Frankfurt am Main
ja genau, ich nehme mal an, es war ein Video von der Firma FLOW :mrgreen:

Wenn die ganzen Medien mal zum Schneidkopf gekommen sind, dann ist es so Aufgebaut, wie powersupply geschrieben hat. Von oben kommt das Wasser welches durch eine Düse gedrückt wird( in diesem Falle mit einem Durchmesser von 0,254mm), dann wandert der Strahl weiter in die so genannte Mischkammer, wo dann von der Seite her das Abrasiv kommt, welches mit einem Unterdruck angesaugt wird. Der Sand wird dann samt dem Wasserstrahl durch ein Fokussierrohr (in diesem Falle Durchmesser 7,76mm) befördert und tritt dann aus.

_________________
Wer billig kauft, zahlt zweimal...

Meine Videos sind hier zu finden:
https://www.youtube.com/channel/UCWuLqfkE6WsYox8V2jHvFlg


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstrahlschneiden
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10300
Wohnort: Baden Württemberg
Nein. Das war eine mit Q vorne dran.
Da gings darum ob es besser und wirtschaftlicher ist ob man mit 60000 oder 90000PSI schneidet.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Vectradamos und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de