Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 11:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 10. Mai 2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Beiträge: 11321
Wohnort: MKK
Meine Güte,
wo ist das Problem den Motor zu zerlegen. :mrgreen:
Die 4 Inbus vorne im Getriebegehäuse rausdrehen. Die Steckanschlüsse an der Feldwicklung abziehen, Kohlen aushängen.
Den Anker mit Getriebe nach vorne rausziehen. Den Luftleitring rausziehen. Das Gehäuse 1x kräftig aufstoßen und die Wicklung kommt heraus.
Erst dann kann die Wicklung durchgemesen werden. Beide Spulen müssen gleiche Ohmwerte aufweisen.
Bilder der Teile wären hilfreich.

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 10. Mai 2018, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mai 2018, 15:07
Beiträge: 7
Wohnort/Region: Vie
H. Gürth hat geschrieben:
Meine Güte,
wo ist das Problem den Motor zu zerlegen. :mrgreen:
Die 4 Inbus vorne im Getriebegehäuse rausdrehen. Die Steckanschlüsse an der Feldwicklung abziehen, Kohlen aushängen.
Den Anker mit Getriebe nach vorne rausziehen. Den Luftleitring rausziehen. Das Gehäuse 1x kräftig aufstoßen und die Wicklung kommt heraus.
Erst dann kann die Wicklung durchgemesen werden. Beide Spulen müssen gleiche Ohmwerte aufweisen.
Bilder der Teile wären hilfreich.



Habe den Motor zerlegt und die Wicklungen gemessen
1x 3,1 Ohm und 1x 3,2 Ohm


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 10. Mai 2018, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Beiträge: 11321
Wohnort: MKK
Hm,
die Wicklung ist schon ein wenig heiss geworden. Die dunkle Farebe deutet darauf hin. Wie sieht denn die andere Seite aus ? Dunkel mit weissen Flecken ?
Der Kollektor, hat der an einigen Lamellen Brandflecke ?

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 10. Mai 2018, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mai 2018, 15:07
Beiträge: 7
Wohnort/Region: Vie
H. Gürth hat geschrieben:
Hm,
die Wicklung ist schon ein wenig heiss geworden. Die dunkle Farebe deutet darauf hin. Wie sieht denn die andere Seite aus ? Dunkel mit weissen Flecken ?
Der Kollektor, hat der an einigen Lamellen Brandflecke ?


Kollektor die roten Stellen im Bild sind gefräste Vertiefungen (auswuchten ??) sehen Maschinell erstellt aus


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 11. Mai 2018, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Beiträge: 11321
Wohnort: MKK
Die Kerben im Anker/Blechpaket sind Auswuchtnuten. Kein Problem.
Aber die Feldwicklung hat Hitzeschäden. An den Markierten Stellen ist die Isolation stark geschmolzen. Andere Seite vermutlich auch. Deutet auf starke Überlastung hin. Möglicherweise haben die Spulen auch einen Masseschluss zum Blechpaket.
Evtl. wurde an der Maschine auch gewerkelt und die Anschlussfolge an der Wicklung vertauscht. Zeichnung anbei. Im Bild (eingerahmt) die Anschlussfolge der Leitungen...........A1 A2 usw.
Dateianhang:
AEG 701.jpg

Dateianhang:
SB701.jpg


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 11. Mai 2018, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mai 2018, 15:07
Beiträge: 7
Wohnort/Region: Vie
H. Gürth hat geschrieben:
Wenn der Motor defekt ist, zieht der zu hohen Strom und die Elektronik regelt sofort ab, da sie eine Überlastung annimmt. Maschine läuft nicht.

Steht ein Regeltrafo zur Verfügung ?
Dann das ganze Elektronikzeug abklemmen und den Motor direkt mit Netzspanung versorgen. Achtung Motor nicht direkt an 230 V anlegen.
Mal mit 70 V anfangen ob der überhaupt läuft.



Habe nun folgendes gemacht:
Thyristor entfernt
aus einem Trafo 38 V AC angeklemmt an
L des Netzschalters der 0 Ohm zu E2 hat
und der Motor läuft mit einer Stromaufnahme von 0,7 A

Werden nun die Versorgung des Regel Ics mit anderem Widerstand berechnen und dann mal das Signal am Ausgang / Gate des Thyristor ? / Triacs messen, wenn dort ein Zündimpuls zu jeder Halbwelle ist, sollte dann wohl ein Triac da rein

Testen wir mal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Schaltung oder Tipp für SB2E electronic
BeitragVerfasst: 11. Mai 2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mai 2018, 15:07
Beiträge: 7
Wohnort/Region: Vie
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert

hatte leider keinen Tic226 wie im Datenblatt angegeben
aber in der Lichtorgel von vor 30 Jahren war ein Tic206
600v / 3A

Den habe ich eingelötet und die Maschine mit 38V AC betrieben

Hurra sie lebt

Die Durchzugskraft ist natürlich nicht normal, sie hört sich etwas gequält an, aber sogar das Tachosignal ist da und ich kann mit dem Drehregler und dem Powerschalter geringfügig die Umdrehungszahl regen.

Nun brauche ich noch einen Tic226 und dann kommt der Versuch mit 220 V

Für alle die das auchmal machen wollen / müssen

Der Vorwiderstand im Datenblatt U211b (18K/2w)
habe jetzt 3,6k, das gilt nur für meine 38V AC bei Netzbetrieb MUSS der Widerstand 18K/2w sein.
Muss für niedrigere Spannungen angepasst werden, ich habe mich Stück für Stück herangetastet bis ich am Pin 3 des U211b auf den geforderten -13V war. Hat man das erreicht kann man ungefährdet alle Signale messen und sicherstellen was defekt ist (Vorher den Motor verstehen , Danke H.Gürth für die Geduld).

Wichtig: bei der SB2E-701 ist die Bezeichnung auf der Platine AKG(Thyristor) FALSCH (nach meinen Erkenntnissen)
Es muss ein Triac eingebat werden.

Zum Motortest, Triac ausbauen,38V AC anlegen, an
E2
und den anderen Pol an das Kühlblech des triacs
dann sollte der Motor drehen(vorher den Motor zerlegen und überprüfen)
Werde berichten wenn der Tic226 eingebaut ist und ich dann endlich meinen Bohrständer wieder benutzen kann.

Wers nachmacht auf eigenes Risiko


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de