Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HILTI TE 60 graue eminenz
BeitragVerfasst: 20. Mär 2017, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Beiträge: 10119
Wohnort: Baden Württemberg
HAllo nochmal

Hier in diesem Beitrag sind die Bilder auch mit drin.

PS

_________________
„Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“
―Michail Kalaschnikow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILTI TE 60 graue eminenz
BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mär 2017, 11:39
Beiträge: 8
Wohnort/Region: Hamburg
Hallo PS,
die Nummer 114 sind Offene Ringe aus dünnem Federstahl.
Die sind schon abgefallen.
Danke für die Anleitung,
werde am WE die Lager abziehen.
Was ist mit dem Simmerring am Motor, bekommt man den ab, ohne das Antriebsritzel zu entfernen?
Wo bestell ich den Dichtsatz etc am Besten?
Bezahlbare Qualität?
Vielen Dank und Gruss
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILTI TE 60 graue eminenz
BeitragVerfasst: 20. Jun 2017, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mär 2017, 11:39
Beiträge: 8
Wohnort/Region: Hamburg
Hallo,
muss mal langsam die Maschine zusammenbauen.
Hat hier jemand eine Antwort, auf die oben gestellten Fragen?
Gruss
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILTI TE 60 graue eminenz
BeitragVerfasst: 20. Jun 2017, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Beiträge: 10119
Wohnort: Baden Württemberg
Hi Frank.
Dein Beitrag muss mir entgangen sein.
Hab dir eben eine PN geschickt.
Um den Simmerring am Motor zu wechseln musst Du den Anker ausbauen.
Dazu benötigt Du einen überlangen Schraubendreher mit dem Du von unten zwischen den Polschuhen des Stators hineingehst. Da ist am oberen Ende dann ein elyptisches Blech(61) das an den Ausprägungen je eine Schraube sitzen hat. In diesem Blech ist die Dichtung und Lagerung fixiert.
Das Ritzel ist auf der Motorwelle aufgefräst.

PS

_________________
„Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“
―Michail Kalaschnikow


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de