Bosch Pocket Assistant

11.03.2016

Produkt-Details und Empfehlungen per Scan

Der Bosch Pocket Assistant erleichtert die Suche nach dem passenden Werkzeug oder Zubehör.
Einfache Bedienung per Smartphone. Fotos: Bosch

Besonders stolz ist Bosch auf seinen Pocket Assistant, eine App, die Handwerkern die Suche nach dem passenden Werkzeug oder Zubehör des Herstellers erleichtern soll.

In nur drei Schritten soll man mit dem Bosch Pocket Assistant ans Ziel kommen. Einfach die App öffnen, Produkt oder Zubehör-Verpackung von Bosch mit dem Smartphone scannen, und schon bekommt man alle verfügbaren Informationen zum Produkt einschließlich technischer Details und Anwendungsfilme. Eine Produkterkennungsfunktion, die Bosch in dieser Form weltweit erstmals einsetzt, bündelt unterschiedliche Technologien, wie Bild- und Texterkennung, und soll damit für zuverlässige Ergebnisse sorgen. Ob das auch noch mit einem verschmutzten Werkzeug nach vielen Jahren auf dem Bau funktioniert, muss die Praxis zeigen.

Der Pocket Assistant soll nicht nur das gescannte Produkt erkennen, sondern auch Empfehlungen geben, welche Zubehöre sich für welche Produkte am besten eignen. Darüber hinaus haben Handwerker die Möglichkeit, das gewünschte Gerät oder Zubehör direkt über die App online bei Bosch zu bestellen.

Die Informationen sind jederzeit und überall abrufbar. Dadurch können Handwerker zum Beispiel schon beim Kauf feststellen, ob sie das richtige Zubehör für ihr Produkt im Warenkorb haben. In der Bosch-eigenen Cloud, auf die die App dabei zurückgreift, sind alle Produkte des aktuellen Sortiments hinterlegt. Der Hersteller setzt damit auf die Möglichkeiten der Vernetzung und die Nutzung von Smartphones, um Profis innovative Lösungen an die Hand zu geben.

Auch die Abwicklung von Service-Leistungen soll der Bosch Pocket Assistant vereinfachen. Statt die erforderlichen Daten in Formulare einzutippen, genügt ein Scan mit der App – das Produkt wird erkannt und die Daten automatisch eingetragen. Dadurch lassen sich Reparaturen schnell und einfach abwickeln. Auch die Registrierung der eigenen Elektrowerkzeuge für eine erweiterte Garantie von drei Jahren geht damit einfacher – und das Erfassen der Geräte für „TrackMyTools“, das cloudbasierte System zur Verwaltung und Lokalisierung der Arbeitsmittel eines Betriebs.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -