Bosch Akku-Bohrschrauber EasyDrill 12

04.03.2016

EasyDrill 12 – der handlichste Akku-Bohrschrauber der Welt

Handlichster Akku-Bohrschrauber der Welt: EasyDrill 12 von Bosch für Heimwerker.
Der EasyDrill 12 eignet sich besonders für den Aufbau von Möbeln oder das Befestigen von Gegenständen im Haushalt.
Den fest eingebauen Akku labelt Bosch mit 12 Volt.

Der EasyDrill 12 soll der kleinste und handlichste Akku-Bohrschrauber der Welt sein. Ausgerechnet bei dieser Minimaschine startet jetzt auch Bosch mit der 12 Volt-Lüge.

Manche Heimwerker und Heimwerkerinnen wünschen sich noch handlichere und einfachere Geräte. Bei dem neuen „EasyDrill 12“ soll der Name zugleich Programm sein. Nach Aussage von Bosch ist er der handlichste Akku-Bohrschrauber der Welt. Das Gerät wiegt nur 900 Gramm und ist gerade einmal 19 Zentimeter hoch. Das entspricht in etwa einer kleinen Wasserflasche. Besondere Voreinstellungen für Drehmoment oder Gang sind nicht nötig. Schalter dafür gibt es auch überhaupt nicht. Man kann den EasyDrill 12 einfach aus der Verpackung nehmen und sofort mit der Arbeit beginnen.

Wer meint, einem so kleinen Gerät ginge schnell die Puste aus, der hat noch nicht mit dem EasyDrill 12 gearbeitet: Mit einer Akkuladung soll er bis zu 150 Schrauben mit sechs Millimetern Durchmesser und 60 Millimetern Länge eindrehen. Das Gerät hat eine Leerlaufdrehzahl von 700 Umdrehungen pro Minute und soll ein Drehmoment von sechs Newtonmeter im weichen Schraubfall und 15 im harten Schraubfall liefern. Als maximalen Bohrdurchmesser gibt Bosch in Holz 16 Millimeter und in Stahl sechs Millimeter an.

Der Lithium-Ionen-Akku mit 1,5 Ah Kapazität ist beim EasyDrill 12 fest eingebaut. Mit dem mittgelieferten Steckerladegerät soll er in 1,5 Stunden wieder aufgeladen sein.

„Die „12“ im Gerätenamen steht für die maximale Akkuspannung von 12 Volt und löste die bisherige Nomenklatur mit 10,8 Volt ab, die Angabe der durchschnittlichen Akkuspannung.“ So steht es im Pressetext. Auf Nachfrage war von verbesserten Akkuzellen, unterschiedlicher Zellenchemie, Optimierung der Elektronik, entspräche den Vorgaben der EPTA und weiterem Marketing-Blabla die Rede. Die einzige konkrete Aussage war, dass die neuen Akkuzellen für die grünen Geräte jetzt 2,0 Ah Kapazität (bei den Wechselakkus) statt bisher 1,5 Ah haben. Auf die Frage, welche Zellenchemie denn nun eingesetzt wird, welcher Zellentyp und von welchem Hersteller die Zellen stammen, wollte man bei Bosch aber keine Auskunft geben.

Bosch stellt nach und nach alle grünen Heimwerkergeräte mit 10,8 Volt auf 12 Volt um. Später sollen auch die blauen 10,8 Volt-Maschinen ungelabelt werden.

Aber ausgerechnet bei den leistungsstärkeren 18 Volt-Maschinen soll es aber wohl dennoch bei den „spannungsschwächeren“ Akkuzellen bleiben.

Den Bosch EasyDrill 12 gibt es ab Oktober 2016 für knapp 80 Euro im Handel.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -