DeWalt SDS-Bohrhämmer mit UTC

17.01.2015

Elektronische Kontrollfunktion verhindert Verletzungen beim Blockieren

UTC soll das Arbeiten noch sicherer machen. Sie schaltet die Drehzahl beim Verkanten sofort herunter und verhindert so Verletzungen des Anwenders.
Ausgestattet mit UTC wurden die Bohrhämmer der SDS-Reihe von DeWalt.

Ultimate Torque Control, kurz UTC, heißt die Zauberformel, mit der die Kombihämmer der SDS-Modelle von DeWalt ausgestattet wurden, um das Verletzungsrisiko beim Bohren zu minimieren.

Mit dem neuen, innovativen Ausstattungsdetail UTC sollen die DeWalt Kombihämmer jetzt noch sicherer im täglichen Einsatz auf der Baustelle werden. Die Hämmer (drei SDS-max und ein SDS-plus Modell) verfügen nun über die elektronische Kontrolle Ultimate Torque Control (UTC). Laut Hersteller prüft die Maschine konstant die Position des Bohrhammers und erkennt zum Beispiel, wenn sich der Bohrer verkantet, etwa bei einem Armierungstreffer. Dann wird die Drehzahl des Bohrhammers sofort drastisch reduziert geschaltet und so verhindert, dass der Anwender durch die schnelle unkontrollierte Drehbewegung schwere Verletzungen an Händen und Armen erleidet oder gar von Gerüst oder Leiter fällt.

Diese Geräte tragen daher auch das DeWalt Gütesiegel „Perform & Protect“, das nur solche Elektrowerkzeuge des Herstellers erhalten, die bestimmte Anforderungen hinsichtlich Staub, Vibrationen und Maschinenkontrolle erfüllen.

Mit der elektronischen Kontrollfunktion UTC ausgestattet sind die Modelle:

  • SDS-max Kombihammer D 25603 K
  • SDS-max Kombihammer D 25723 K
  • SDS-max Kombihammer D 25763 K
  • SDS-plus Kombihammer D 25415 K

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Anzeige - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -