Bosch blau: Werkzeugneuheiten für Profis

18.03.2013

Arbeiten mit System: Bosch bietet effiziente Lösungen aus einer Hand

Dr. Egbert Schneider, Leiter der Entwicklung weltweit im Geschäfts- bereich Power Tools, der Robert Bosch GmbH

Dr. Egbert Schneider, Entwicklungschef von Bosch Power Tools, stellt die Neuheiten vor, die Bosch dieses Jahr für gewerbliche Anwender auf den Markt bringt. Hier sein Referat, das wir im Originaltext mit ein paar Ergänzungen dokumentieren.

Im Jahr 2012 stagnierte der europäische Markt für professionelle handgehaltene Elektrowerkzeuge. Es wurde weniger Umsatz mit Netzgeräten erzielt, was durch den gleichzeitigen Zugewinn bei Akkugeräten kompensiert wurde. Umso bemerkenswerter ist es, dass Bosch mit Profiwerkzeugen in diesem Umfeld sowohl bei Netz- als auch bei Akkugeräten zulegen und insgesamt ein Wachstum von sieben Prozent erzielen konnte. Damit erhöhte sich unser Marktanteil 2012 um zwei Prozentpunkte auf 30 Prozent.

Mit den Neuheiten des Jahres 2013 beweist Bosch einmal mehr die klare Ausrichtung seiner Produkte an den Bedürfnissen der Profis und die hohe Innovationskraft. Handwerker müssen ihre Effizienz und Produktivität permanent steigern, um wettbewerbsfähig zu bleiben und ihre Kunden zufriedenzustellen. Wir bieten ihnen dafür passende Lösungen aus einer Hand.

Rundum versorgt mit System

Effizientes Arbeiten erfordert mehr als nur effiziente Werkzeuge. Bosch unterstützt Profis mit einem Systemangebot, das durch unterschiedliche Bausteine alle Phasen der täglichen Arbeit abdeckt:

  • das Arbeiten mit kompakten, leistungsstarken Elektrowerkzeugen und darauf abgestimmtes Zubehör,
  • das Beladen des Fahrzeugs mit Werkzeugen und deren Transport an den Einsatzort auf der Baustelle sowie das Verstauen und Aufbewahren aller Geräte und Hilfsmittel,
  • das einfache und wirkungsvolle Sauberhalten der Baustelle bei gleichzeitiger Schonung der Gesundheit des Handwerkers.

Effizient arbeiten mit leistungsstarken Akkugeräten

Den Akku-Bohrhammer GBH 18 V-EC mit 4,0 Ah-Akku, EC-Motor und Meißelfunktion gibt es schon seit letztem Herbst.
Das Gerät wiegt nur 2,6 Kilogramm und erreicht eine Einzelschlagenergie von 1,7 Joule.

Mit kabellosen Geräten geht die Arbeit leichter von der Hand. Kompakte, leistungsfähige Akkugeräte mit geringem Gewicht ermöglichen Handwerkern effizientes Arbeiten. Bosch leistet einen wichtigen Beitrag zur Effizienz und bietet Akkugeräte mit EC-Motoren und Akkus hoher Kapazitäten mit CoolPack-Technik an.

Mit dem Einsatz bürstenloser EC-Motoren werden Akkugeräte besonders kompakt, bieten ein optimales Verhältnis von Leistung zu Gewicht und ein Maximum an Effizienz. Ein Beispiel für diese überlegene Technik ist der seit September 2012 erhältliche Akku-Bohrhammer GBH 18 V-EC Professional. Sein bürstenloser EC-Motor hat einen Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent. Herkömmliche DC-Elektro-Motoren erreichen nur 60 bis 70 Prozent. Hinsichtlich Gewicht und kompakter Bauweise hält der GBH 18 V-EC Professional den Spitzenplatz unter allen im Markt erhältlichen Akku-Bohrhämmern der 18-Volt-Klasse. Er wiegt nur 2,6 Kilogramm und erreicht eine Einzelschlagenergie von 1,7 Joule. Darüber hinaus ist sein Motor staubdicht, langlebig und vollkommen wartungsfrei. (Lieferbar seit Herbst 2012, Preis: 499 Euro plus MwSt., 593,81 Euro inkl. 19% MwSt.)

Längere Lebensdauer dank Bosch CoolPack-Technik

4,0 Ah-Akkus für die 14,4 und 18 Volt-Profigeräte von Bosch. Fotos und Grafiken: Bosch

Der GBH 18 V-EC Professional war außerdem das erste Gerät, das Bosch mit der neuen Akku-Pack-Generation mit 4,0 Ah auf den Markt gebracht hat. Damit besitzt der Bohrhammer rund 35 Prozent mehr Laufleistung als sein Vorgänger. Je länger die Laufleistung, umso wichtiger ist es allerdings, die Akkus vor zu schneller und hoher Erwärmung und damit vor vorzeitiger Alterung und Beschädigung zu schützen. Viele Wettbewerber nutzen eine elektronische Zellüberwachung, um Akku oder Maschine bei Überhitzung abzuschalten. Das bedeutet, der Handwerker muss eine Zwangspause einlegen und verliert wertvolle Arbeitszeit. Bosch ist deshalb einen anderen Weg gegangen. Seit 2006 setzen wir bei Lithium-Ionen-Akkus auf die Bosch CoolPack-Technik und haben auch die neuen 4,0 Ah-Akkus damit ausgestattet.

Bosch CoolPack-Akkus verfügen über eine spezielle Gehäuse-Geometrie: Die Lithium-Ionen-Zellen sind passgenau in einen roten Kühlkörper eingepresst und thermisch diesem angebunden. Er besteht aus HDPE, einem Polyethylen mit sehr hoher Dichte. Dieses Material leitet Wärme sehr gut, ist dabei elektrisch isolierend und erhöht die Sicherheit des Akkus. Unten angebrachte Kühlrippen bieten eine vergrößerte Oberfläche zum Wärmetausch und führen die Wärme wie bei einem Kühlschrank nach außen ab. Dadurch leben CoolPack-Akkus deutlich länger. Messungen haben ergeben, dass sich die Lebensdauer dieser Akkus gegenüber denen ohne CoolPack-Technik verdoppelt.

Ab Mai 2013 sind auch Bosch Compact-Akkus mit 2,0 Ah und CoolPack-Technik verfügbar. Grundlage für ihre längere Laufleistung ist, wie bei den 4,0 Ah-Akkus, eine höhere Energie-Dichte in den Akku-Packs und ein verbesserter Innenwiderstand.

Das bewährte „Flexible Power System“ wurde für die 4,0 Ah-Akkus mit CoolPack-Technik übernommen. Sie sind in Geräten der Spannungsklasse 14,4, 18 oder 36 Volt jeweils beliebig austauschbar. Gleiches gilt auch für die 2,0 Ah-Akkus mit 10,8 Volt und CoolPack-Technik; sie sind in Geräten der Spannungsklasse 10,8 Volt beliebig austauschbar.

weiter >>

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -