Panasonic Akku-Kartuschenpistolen

03.02.2012

Volles Rohr

Fotos: Panasonic

Dichtmassen und Kleber werden zunehmend in Kartuschen geliefert. Für die leichtere Verarbeitung liefert Panasonic die beiden Akku-Kartuschenpistolen EY 3640 LR1S und EY 3641 LR1S.

Die beiden Pistolen sind mit einem Lithium-Ionen-Akku mit 14,4 Volt und 3,3 Ah ausgestattet. Sie unterscheiden sich in der Rohrlänge. Das kleinere Modell EY 3640 LR1S eignet sich für 310 ml-Kartuschen, das größere EY 3641 LR1S für Kartuschen und Folienbeutel bis 600 ml.

Dank Metallgetriebe und leistungsstarkem 14,4 Volt-Akku überzeugen beide Kartuschenpistolen durch hohe Leistung und Zuverlässigkeit selbst bei hochviskosen Materialien. Da die maximale Auspresskraft 4410 N beträgt, lassen sich auch sehr zähe Materialien, wie Polyurethan oder Glaskleber, leicht und schnell verarbeiten. Der neue 3,3 Ah-Akku sorgt auch für genügend Ausdauer beim Arbeiten. Eine Akkuladung reicht für bis zu 300 Kartuschen mit Silikon oder bis zu 150 Polyurethan-Kartuschen.

Die um 360 Grad drehbare Rohraufnahme erlaubt jederzeit die Einhaltung des optimalen Auspresswinkels. Der gummierte Handgriff sorgt für komfortables Arbeiten. Eine genaue Dosierung des Materials ermöglicht die sechsstufige Geschwindigkeitsregelung. Die vollautomatische Druckentlastung verhindert ein Nachtropfen nach beendeter Arbeit.

Geliefert werden die beiden Panasonic Akku-Kartuschenpistolen EY 3640 LR1S und EY 3641 LR1S in einem praktischen Koffer mit einem Akku und Schnellladegerät. Die kleinere Kartuschenpistole kostet 498,61 Euro (419,00 Euro plus MwSt.), die größere 522,41 Euro (439,00 Euro plus MwSt.).

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -