Milwaukee Säbelsägen SSPE 1300 SX und SSPE 1500 SX

28.09.2012

Kraftvoll und schnell abschneiden

Leistungsstarke Säbelsägen mit 1300 oder 1500 Watt
Ein abgedichtetes Metallgetriebe- gehäuse verhindert das Eindrin- gen von Staub
Universelle Helfer auf der Baustelle mit geringer Vibration. Fotos: Milwaukee

Zum schnellen Trennen und Ablängen auf Baustellen präsentiert Milwaukee zwei neue Säbelsägen mit 1.300 beziehungsweise 1.500 Watt Aufnahmeleistung. Beide Modelle verfügen über ein Blatt-Schnellwechselsystem, zuschaltbaren Pendelhub und sollen durch geringe Vibrationswerte überzeugen.

Säbelsägen sind sehr vielseitige Werkzeuge und spielen gerade auf Baustellen ihre Stärken immer dann aus, wenn es darum geht, größere Schnitttiefen zu realisieren oder um beim Trennen, Ablängen und ähnlichen Aufgaben schnell und unkompliziert voranzukommen.

Die beiden neuen Säbelsägen-Modelle von Milwaukee unterscheiden sich vor allem durch ihre Aufnahmeleistung. Die SSPE 1300 SX mit 1.300 Watt und die SSPE 1500 SX mit 1.500 Watt erlauben die Bearbeitung unterschiedlicher Materialien – Metall, Holz, Kunststoff, aber auch Dämmstoffe oder Porenbeton. Die maximale Schnitttiefe wird dabei vom verwendeten Sägeblatt bestimmt. Beide Geräte liegen laut Hersteller mit einem Gewicht von jeweils knapp 4 kg sicher in der Hand und sind gut ausbalanciert.

Werkzeugloser Blattwechsel

Beide Säbelsägen besitzen eine ½"-Universal-Aufnahme. Der Blattwechsel erfolgt werkzeuglos dank des Schnellwechselsystems Fixtec. Der Sägeanschlag ist verstellbar und kann - zur vollen Ausnutzung der Blattlänge - ebenfalls werkzeuglos abgenommen werden. Ein zuschaltbarer Pendelhub verbessert die Schnittleistung. Bei der Arbeit überwacht ein Rückschlagschutz die optimale Kraftübertragung und verhindert drohende Motor- und Getriebeschäden bei plötzlichen Lastwechseln, zum Beispiel wenn das Sägeblatt blockiert. Diese Funktion schützt zusätzlich den Anwender vor möglichen Verletzungen.

Geringe Vibrationen und gute Ergonomie

Eine wichtige Rolle spielt bei Säbelsägen - gerade im gewerblichen Dauereinsatz - eine möglichst geringe Vibration. Säbelsägen werden üblicherweise frei geführt, weshalb alle Kräfte direkt auf den Anwender wirken. Beide neuen Säbelsägen sind mit einem Anti-Vibrationssystem ausgestattet, das laut Milwaukee den Anwender spürbar entlastet. Durch den ruhigeren Lauf wird zudem die Technik der Maschine geschont und so deren Lebensdauer verlängert. Dem gleichen Ziel dient das solide, gegen das Eindringen von Staub abgedichtete Metallgetriebegehäuse. Die gummierten Griffflächen lassen sich sehr gut fassen. Die Bedienung des großen Ein-/Ausschalters ist auch mit Handschuhen problemlos gewährleistet.

Milwaukee bietet bei Online-Registrierung eine Garantiezeit von drei Jahren auf Elektrowerkzeuge. Mitglieder des (kostenlosen) Milwaukee Heavy Duty-Clubs erhalten zusätzlich zu den Garantieleistungen einen einjährigen Vollservice, der auch den Austausch von Verschleißteilen umfasst.

Die SSPE 1300 SX ist zu einem Preis von 339 Euro zzgl. MwSt. (403,41 Euro inkl. 19% MwSt.) erhältlich. Das leistungsstärkere Modell SSPE 1500 SX liegt bei 379 Euro zzgl. MwSt. (451,01 Euro inkl. 19% MwSt.).

Technische Daten

Hersteller Milwaukee Milwaukee
Modell SSPE 1300 SX SSPE 1500 SX
Gerätetyp Säbelsäge Säbelsäge
Aufnahmeleistung 1.300 Watt 1.500 Watt
Hubzahl im Leerlauf 0-3.000 1/min 0-2.800 1/min
Schwingungsgesamtwert (Holz) 14,5 m/s² 15,2 m/s²
Schwingungsgesamtwert (Holzbalken) 22,5 m/s² 19,9 m/s²
Werkzeugaufnahme 1/2"-Universalaufnahme 1/2"-Universalaufnahme
Gewicht 3,9 kg 3,9 kg
Preis zzgl. MwSt. 339,- Euro 379,- Euro
Preis inkl. 19% MwSt. 403,41 Euro 451,01 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -