Panasonic Akku-Schlagbohrschrauber EY 7940 LZ2S

29.03.2011

Hält die neue Tough Tool IP-Technik von Panasonic, was sie verspricht?

Mit dem Tough Tool IP-Konzept hat Panasonic extrem robuste und widerstandsfähige Akkuwerkzeuge vorgestellt. User von Werkzeug-news.de können jetzt den Panasonic Akku-Schlagbohrschrauber EY 7940 LZ2S kostenlos testen.

Zwölf Panasonic-Akkumaschinen haben die Prüfung nach IP56 bestanden und gelten als „Staubgeschützt“ und „Geschützt gegen starkes Strahlwasser“. So sollen sie auch die harten Bedingungen im rauen Baustelleneinsatz sicher überstehen. Siehe auch: Panasonic stellt die neue Tough Tool IP-Technik für Elektrowerkzeuge vor.

Panasonic EY 7940 LZ2S Fotos: Panasonic

Der Akku-Schlagbohrschrauber EY 7940 LZ2S bohrt nicht nur in Holz und Metall, sondern bis zu 25.200 Schlägen pro Minute auch in Stein, Ziegel und Mauerwerk. Ausgestattet mit einem Li-Ionen-Akku mit 3,1 Ah erbringt er eine Schraubleistung von bis zu 330 Schrauben der Abmessung 6x60 mm.

Die Drehzahl im ersten Gang beträgt 70 bis 400 Umdrehungen pro Minute. Im zweiten Gang sind es 200 bis 1.400 Umdrehungen. Das maximale Drehmoment gibt Panasonic mit 31,9 Nm beziehungsweise 44.1 Nm (weicher/harter Schraubfall) an. Der Preis des Akku-Schlagbohrschraubers EY 7940 LZ2S beträgt 427,21 Euro.

Hergestellt werden die IP56-Maschinen von Panasonic übrigens bei Panasonic Electric Works Power Tools (Shanghai) Ltd, einem Fertigungs-Joint-Venture, das Panasonic zusammen mit Hilti in China betreibt. Die Geräte für den geplanten Test lagern übrigens schon seit Februar in Europa.

Was heißt tough?

„Tough“ (sprich: taff) ist englisch und bedeutet soviel wie zäh, widerstandsfähig, robust. Siehe auch: Leo.org.

Tough Tool IP soll besonders widerstandsfähige Werkzeuge kennzeichnen, die nach IP56 staub- und wassergeschützt sind.

.

- - - Anzeige - - -