Neue Akkuplattform von DeWalt

07.06.2011

XR steht für robust, kraftvoll, langlebig

Der neue 2-Gang-Bohrschrauber DCD 730 C2 mit 14,4 Volt und 1,5 Ah Akkukapazität.
Das Schnellladegerät DCB 105 lädt die neuen Lithium-ionen-Akkus mit 10,8, 14,4 und 18 Volt auf.
Die neuen Akkupacks sind mit 1,5 Ah ...
...oder 3,0 Ah erhältlich.
Das Topmodell ist der 3-Gang-Schlagbohrschrauber mit 18 Volt- und 3,0 Ah-Akku. Fotos: DeWalt

Sie sollen besonders robust, kraftvoll und langlebig sein – die Werkzeuge der neuen XR-Akkureihe von DeWalt. Die XR-Maschinen zeichnen sich durch eine kompakte und gleichzeitig stabile Bauweise, lange Akkulaufzeiten und hohe Leistungen aus. Die neue Akkufamilie umfasst zunächst 24 Geräte mit 14,4 beziehungsweise 18,0 Volt.

Zu den Neuheiten gehören Bohr- und Schlagbohrschrauber mit zwei und drei Gängen, Schlagschrauber, Kombihämmer, Säbel- und Handkreissägen sowie Lampen. Preisbewussten Anwendern bietet der Hersteller Kombopacks an, die aus mehreren Geräten und den ebenfalls neuen ToughSystem-Boxen bestehen. Die neue XR-Plattform soll kontinuierlich ausgebaut und um viele weitere Maschinen in beiden Voltklassen ergänzt werden. Die neuen Akkumaschinen von DeWalt sind nicht mehr mit den bisherigen DeWalt-Akkus kompatibel. Allerdings sollen die Maschinen der bisherigen Akku-Generation mit 12, 14,4, 18, 24 und 36 Volt bis auf Weiteres noch weiter gebaut werden. Neuentwickelte Geräte wird es aber für die alten Akkupacks nicht mehr geben.

Für die neue XR-Familie gibt es nur ein System-Schnellladegerät (DCB 105). Das ist so konstruiert, dass nicht nur alle neuen XR-Schiebe-Akkus mit 14,4 und 18,0 Volt, sondern auch die der im letzten Jahr eingeführten 10,8 Volt-Geräte hineinpassen und schonend geladen werden. Dafür sorgt ein zweistufiger Ladeprozess mit 4,0 Ah Ladestrom. Die Ladezeit beträgt 25 Minuten für den 1,3 Ah-Akku der 10,8 V-Geräte, 30 Minuten für den 1,5 Ah-Akku und 60 Minuten für den 3,0 Ah-Akku. Ab August 2011 ist ein weiteres Ladegerät (DCB 119) erhältlich, das an den Zigarettenanzünder im Pkw und Transporter angeschlossen werden kann.

Fast alle neuen Maschinen sind entweder mit 14,4 oder 18,0 Volt-Akkus erhältlich, wahlweise mit dem kompakten 1,5 Ah-Akku oder dem leistungsstärkeren 3,0 Ah Akku mit längerer Laufzeit. Die Akkus werden bequem von vorne auf die Maschine geschoben und dienen diesen gleichzeitig als sichere Standfläche. Dank ihrer speziellen Elektronik sind sie wirkungsvoll vor Überlastung, Überhitzung und Tiefenentladung geschützt. Eine Ladezustandsanzeige gibt es bei den neuen Akkus nicht. Auch auf bürstenlose EC-Motoren hat der Hersteller bisher verzichtet. Sie sollen später kommen.

Neu ist, dass DeWalt nun endlich auch drei Jahre Garantie für diese Produktfamilie anbietet. Dazu muss sich der Käufer innerhalb von vier Wochen nach Kaufdatum auf einer Internet-Website registrieren. Die besondere Garantie gilt für alle neuen XR-Maschinen, allerdings nicht für Akkus und Ladegeräte.

Verwandte Beiträge

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -