Bosch-Elektrowerkzeug-Neuheiten 2011

05.04.2011

Kompakt, kraftvoll, vibrationsarm

Mit einem umfangreichen Neuheitenprogramm für das Jahr 2011 beweist Bosch seine Kompetenz in allen Anwendungsbereichen des Handwerks. Schwerpunkte der Bosch-Neuheiten für Handwerker sind Innovationen für die Beton- und Holzbearbeitung sowie Akkugeräte, Messtechnik und Zubehör.

Dr.-Ing. Egbert Schneider, Leiter der Entwicklung bei Bosch Power Tools, präsentiert die Bosch-Neuheiten für das Jahr 2011:

Neuer vibrationsgedämpfter Zwei-Kilo-Bohrhammer

Der Bohrhammer GBH 2-28 DFV Professional bohrt mit 3,2 Joule bis 28 mm in Beton.

„Im Jahr 1982 hat Bosch den Zwei-Kilo-Bohrhammer erfunden. Dieses Jahr stellen wir mit dem GBH 2-28 Professional eine Innovation vor, die wiederum einen wesentlichen Fortschritt in der Betonbearbeitung bedeutet. Der neue Bohrhammer bietet den höchsten Bohrfortschritt und die höchste Meißelleistung in seiner Klasse – und das bei einer um 25 Prozent längeren Lebensdauer. Hinzu kommt ein wichtiger Vorteil: Dank seiner aktiven Vibrationsdämpfung kommen beim Verwender 27 Prozent weniger Vibrationen an als beim Vorgängermodell. Dies bedeutet: längerer täglicher Einsatz, mehr Bohrlöcher und somit höhere Produktivität. Die Modelle GBH 2-28 DFV Professional (mit Wechselfutter) und der GBH 2-28 DV Professional (mit Festfutter) sind ab Mai 2011 lieferbar.

Kapp- und Gehrungssäge mit kugelgelagertem Gleitarm

Kapp- und Gehrungssäge GCM 12 GDL Professional von Bosch mit innovativem Zugmechanismus.

Auch im Holzsegment bringt Bosch eine bahnbrechende Neuheit auf den Markt: die Kapp- und Gehrungssäge GCM 12 GDL Professional. Ihre Innovation ist der neue Zugmechanismus für sehr leichtgängiges Sägen. Er ersetzt die bisher übliche Linearführung mit Kugelumlaufhülse durch einen kugelgelagerten, wartungsfreien Gleitarm. Diese Technik ermöglicht die große Schnittkapazität mit Schnitthöhen bis 110 Millimeter und Schnittbreiten bis 341 Millimeter. Zudem unterstützt ein integrierter Doppel-Linienlaser den Verwender beim exakten Sägen. Markteinführung ab September 2011.

Drei Geräteklassen für Akku-Werkzeuge

Bosch gliedert sein gesamtes Angebot an Profi-Elektrowerkzeugen mit 14,4- und 18-Volt-Lithium-Ionen-Akkus in drei Geräteklassen mit unterschiedlichen Vorteilen: „robustseries“, „dynamicseries“ und „lightseries“. Diese Unterteilung gibt dem Verwender die Orientierung, um schnell das passende Elektrowerkzeug auszuwählen. Die Geräte der „robustseries“ sind nahezu unzerstörbar und für besonders harte Baustelleneinsätze konzipiert. Für unschlagbare Akku-Laufleistung steht die „dynamicseries“. Die „lightseries“ sind die leichtesten Akkugeräte ihrer Klasse und überzeugen vor allem in Anwendungen, bei denen ein leichtes und universell einsetzbares Gerät von Vorteil ist.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -