Neue Akku-Bohrhämmer von Hilti

02.06.2010

Kabellos und wendig

Durch sein geringes Gewicht eignet sich der neue Hilti Bohrhammer TE 4-A22 gut für Überkopfarbeiten.
Der Akku-Bohrhammer TE 6-A36-AVR von Hilti bohrt rasch und mit geringen Vibrationen.
Speziell für den neuen Akku-Bohrhammer TE 6-A36-AVR hat Hilti eine Staubabsaugung entwickelt. Fotos: Hilti

Zur bauma 2010 präsentierte Hilti den kompakten Akku-Bohrhammer TE 4-A22 sowie den größeren Allrounder TE 6-A36-AVR. Ausgestattet mit einem 22 V- beziehungsweise 36 V-Lithium-Ionen-Akku sind beide Geräte leicht zu handhaben und bohren mit deutlich mehr Geschwindigkeit als das Vorgängermodell in Beton und Mauerwerk.

Wie muss ein Hilti-Bohrhammer sein? Leistungsstark natürlich. Und leicht. Aber trotzdem ohne Kabel als Stolperfallen. Und handlich, denn so ein Bohrhammer ist in nahezu allen Gewerken ein unverzichtbarer Helfer auf den Baustellen und vielseitig im Einsatz. All das vereinen die neuen Akku-Bohrhämmer TE 4-A22 und TE 6-A36 AVR, die ab Mai 2010 die Klassiker TE 2-A und TE 6-A Li nachfolgen.

Zusammen mit der TE 7-A bietet Hilti nun ein umfangreiches Lithium-Ionen-Portfolio bei den Akku Bohrhämmern an, das für jede Anwendung und jede Nutzergruppe passende Lösungen bietet.

TE 6-A36-AVR: der Ausdauernde

Beim neuen TE 6-A636-AVR überzeugt Kapazität: Der 4 kg leichte Bohrhammer weist die größte Ausbeute an Bohrlöchern pro Akkuladung auf und eignet sich damit für Serienbohrungen in Beton und Mauerwerk z. B. für Dübellöcher. Im Dauereinsatz bewähren sich auch die dank AVR niedrigen Vibrationswerte von 9 m/s2, die trotz einer Einzelschlagenergie von 2 Joule und 5.283 Schlägen/Minute hohen Arbeitskomfort ermöglichen. Ergänzend ermöglicht die neu entwickelte Staubabsaugung TE DRS 6-A staubfreies Bohren. Sie wird über einen eigenen Motor betrieben und arbeitet deshalb besonders energieeffizient und effektiv. Der HEPA Filter in der Staubabsaugung besitzt eine M-Klassifizierung und ermöglicht auch den Einsatz bei sehr feinen Stäuben.

TE 4-A22: der Handliche

Für alle, die es kompakt mögen, empfiehlt sich der kleine Bruder TE 4-A22, dessen 22V Akku auf die umfangreiche Hilti Ladeplattform dieser Voltage passt. Der handliche Bohrhammer bringt nur 3,3 kg auf die Waage und eignet sich deshalb besonders für Deckenbohrungen in Beton und Mauerwerk. Sein empfohlener Bohrbereich erstreckt sich dabei auf Durchmesser von 4 bis 12 mm, maximal sind 16 mm möglich.

Teamplay mit Werkzeug

Bei beiden Bohrhämmern lassen sich die Bohrlöcher am schnellsten und einfachsten gemeinsam mit dem passenden Werkzeug erstellen. Denn die neue Generation von TE-CX Hammerbohrern mit dem widerstandsfähigen Hartmetallkopf wurde gemeinsam mit den Geräten entwickelt und wird mit nur einem Klick gewechselt.

Akkutechnik für Mobilität

Damit der TE 4-A22 und der TE 6-A36 einem Netzgerät in Geschwindigkeit und Kraft in nichts nachstehen, wird ihr Hochleistungsmotor von Lithium Ionen Akkus angetrieben, die in nur 24 Minuten (B22) bzw. 29 Minuten (B36) wieder vollständig geladen sind.

Die dritte Generation der Hilti Lithium CPC (Cordless Power Care) Technik soll für höhere Kapazität und eine längere Lebensdauer sorgen. Für mehr Ladezyklen und eine konstante Leistung überwacht eine Spezialelektronik die Akkuspannung jeder Lithium Ionen Zelle separat. Im Fall von Überhitzung, Überbeanspruchung oder Tiefenentladung warnen gut sichtbare LED-Dioden den Anwender, die gleichzeitig auch den Ladezustand anzeigen. So wird eine gleichbleibende Arbeitsleistung sichergestellt – vom ersten bis zum letzten Bohrloch.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -