Neue Heißluftgebläse von Metabo

17.11.2010

Mehr als nur heiße Luft

Neue Heißluftgebläse-Generation von Metabo. Foto: Metabo

Im November 2010 hat Metabo eine neue Generation von Heißluftgebläsen für professionelle Anwender auf den Markt gebracht. Die Maschinen mit den Namen H 16-500, HE 20-600 und HE 23-650 Control lösen die bisherigen Modelle des Nürtinger Werkzeugherstellers ab.

Die Liste der Einsatzmöglichkeiten ist lang: Farben und Lacke entfernen, Schläuche schrumpfen, Kunststoff schweißen und verformen oder Spachtelmasse trocknen sind nur einige Aufgaben, die Handwerker mit den Heißluftgebläsen lösen können. Die handlichen und leichten Maschinen kommen beim Maler und Lackierer ebenso zum Einsatz wie beim Elektroniker oder Sanitärfachmann.

Drei Geräte zur Wahl

Das H 16-500 leistet 1.600 Watt, hat zwei Heiz-/Gebläsestufen und erhitzt maximal 450 Liter Luft pro Minute auf bis zu 500 Grad Celsius. Vielfältig einsetzbar ist das 2.000 Watt starke, elektronisch gesteuerte HE 20-600. Der Anwender kann die Lufttemperatur per Stellrad stufenlos zwischen 50 bis 600 Grad Celsius steuern – pro Minute werden dabei 150, 300 oder 500 Liter hindurchgeblasen.

Höchsten Bedienkomfort und noch mehr Leistung bietet das 2.300 Watt starke Gebläse HE 23-650 Control. Dank einer LCD-Anzeige lässt sich die Lufttemperatur präzise in Zehnerschritten zwischen 50 und 650 Grad Celsius regulieren und auch die Luftmenge per Tastendruck steuern. Zudem kann der Profi vier individuelle Kombinationen aus Temperatur und Luftmenge speichern: Für verschiedene Anwendungen lassen sich so passende Einstellungen hinterlegen, die der Handwerker bequem per Knopfdruck abrufen kann.

Alle drei Maschinen haben außer verschiedenen Heizfunktionen auch eine Kaltstufe. Sie werden im Koffer geliefert; je nach Modell sind Aufsätze für die gängigsten Anwendungen mit dabei. Ein umfangreiches Zubehörprogramm versorgt den Handwerker zudem mit allem, was er für den Spezialeinsatz benötigt.

Sicheres Arbeiten

Alle Heißluftgebläse entsprechen hohen Sicherheitsstandards. Hitzebeständige elektronische und mechanische Komponenten sorgen für eine lange Lebensdauer und viele Arbeitsstunden. Wird die Maschine durch fehlerhafte Anwendung extrem überhitzt, garantiert die eingebaute Thermosicherung ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Topmodell HE 23-650 Control hat zudem einen Thermofühler, der bei Überhitzungsgefahr die Heizung der Maschine automatisch abschaltet. So ist das Gerät zuverlässig vor Beschädigungen geschützt. Eine Schutzkappe um die Edelstahldüsen der Gebläse bewahrt den Anwender vor Verbrennungen. Sie kann einfach abgenommen werden, beispielsweise wenn das Gebläse stationär verbaut wird oder der Handwerker an engen Stellen arbeitet. Die rutschfeste Rückseite garantiert einen stabilen Stand, der gummierte Handgriff einen sicheren Halt und angenehmes Arbeiten.

Die Preise betragen 79,00 Euro (H 16-500), 109,00 Euro (HE 20-600) bzw. 149,00 Euro (HE 23-600). Alle Preisangaben inklusive MwSt.

Verwandte Beiträge

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -