Metabo Akku-Winkelschleifer W 18 LTX

17.09.2010

Mehr Ausdauer hat keiner

Akku-Winkelschleifer W 18 LTX von Metabo mit 18 Volt Lithium-Ionen-Akku.
Er schafft mit einer Akkuladung mehr Trennschnitte in Metall als vergleichbare Maschinen.
Durch den drehbaren Akkupack lässt sich leichter an schwer zugänglichen Stellen trennen und schleifen. Fotos: Metabo

Ob Dachdecker, Antennenbauer oder Schlosser: Immer mehr Profis im Bau- und Metallhandwerk schätzen und nutzen akkubetriebene Winkel­schleifer. Wo Kabel stören, punkten die mobilen Geräte mit ihrer großen Flexibilität. Dass diese nicht auf Kosten der Ausdauer geht, zeigt eine Neuentwicklung von Metabo.

Im September 2010 bringt der Hersteller den Akku-Winkelschleifer W 18 LTX mit 18 Volt und 125 mm Scheibendurch­messer auf den Markt. Die Maschine überzeugt mit einem Lithium-Ionen-Akkupack mit 3,0 Ah Kapazität und besonders leistungsfähigen Elektro­motoren. Das Ergebnis dieser Kombination: Der Winkelschleifer von Metabo soll nach Aussage des Herstellers mit einer Akkuladung die meisten Trennschnitte in Metall schaffen – bis zu 45 Prozent mehr als vergleichbare Profigeräte der Wettbewerber.

Praktisch: drehbarer Akkupack, abnehmbarer Staubfilter

Als einziger Akku-Winkelschleifer im professionellen Bereich hat der W 18 LTX einen drehbaren Akkupack. So kann der Handwerker an schwer zugänglichen Stellen bequem arbeiten. Dabei kommt ihm die schlanke, kompakte Bauform des Elektrowerkzeugs zugute. Eine Besonderheit ist der abnehmbare Staubfilter. Er verhindert, dass Metallpartikel durch die Lüftungsschlitze eindringen und sich im Gehäuse oder am Motor festsetzen können. Ein solcher Schutz ist bei kabellos betriebenen Winkelschleifern besonders sinnvoll, da die Permanentmagnete des Akkumotors den Metallstaub stark anziehen. Praktisch für Handwerker: Der Filter lässt sich ohne Werkzeug montieren, abnehmen und einfach mit Pressluft reinigen. Um für jede Anwendung schnell gerüstet zu sein, hat die Maschine ein Werkzeug-Schnellwechselsystem für den werkzeuglosen Austausch der Schleifscheiben.

Mehr Schutz durch direkte Temperaturüberwachung

Typisch Metabo ist das multifunktionale Überwachungssystem. Um eine Überlastung zu vermeiden, misst ein Sensor die Temperatur direkt am Motor – eine für Akku-Winkelschleifer einzigartige Funktion. Die Stromüberwachung sorgt dafür, dass die Maschine bei einem Blockieren zielgenau abschaltet. Auch die Akku-Temperatur wird ständig erfasst. Erreicht sie einen kritischen Schwellenwert, schaltet das Gerät ebenfalls ab.

Die Einzelzellenüberwachung (Electronic Single Cell Protection = ESCP) schützt jede einzelne Akkuzelle vor Tiefenentladung beim Arbeiten oder vor Überladung beim Ladevorgang. So erhöht das Überwachungssystem die Lebensdauer von Maschine und Akkupack. Metabo setzt sehr hochwertige Akkuzellen ein und gibt auch auf die Akkupacks drei Jahre Garantie. Bei besonderen Situationen, wie zum Beispiel einem ausgelösten Wiederanlaufschutz, informiert eine LED-Leuchte den Anwender. Der Wiederanlaufschutz verhindert, dass der Winkelschleifer nach einem Wechsel des Akkupacks unbeabsichtigt wieder startet. So lässt sich mit dem Akku-Winkelschleifer W 18 LTX nicht nur schnell und bequem, sondern auch sicher arbeiten.

Der Preis des Metabo Akku-Winkelschleifers W 18 LTX inklusive zwei Akkupacks Li-Power Extreme und dem Ladegerät AC 30 air cooled im Kunststoffkoffer beträgt 474,81 Euro (399,00 Euro plus 19% MwSt.). Ohne Akkupacks, Ladegerät und Koffer wird der W 18 LTX für 177,31 Euro (149,00 Euro plus 19% MwSt.) verkauft.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -