Mafell Schwingschleifer UVA 115 E

Der Mafell Schwingschleifer UVA 115 E überzeugt mit geringen Vibrationen, geringer Staubemission, hohem Abtrag und hochwertigem Schleifbild.

18.11.2010

Dieser Schwingschleifer setzt neue Maßstäbe

Der Mafell Universalschleifer UVA 115 E: keiner läuft ruhiger.
Im Werkzeugkoffer ist eine Überkopfaufnahme enthalten, um den Schwingschleifer sicher zu fixieren.
Der UVA 115 E ist mit dem Deltaaufsatz auch zum Schleifen von Ecken geeignet.

Nach der Tauchsäge MT 55 cc und der Stichsäge P1 cc setzt Mafell auch bei Schwingschleifern einen neuen Marktstandard. Der Universalschleifer Vibration Absorber UVA 115 E soll den Anforderungen an minimale Vibrationen, maximale Staubabsaugung und größtmöglichen Abtrag gerecht werden.

Der UVA 115 E ist weltweit der erste Schleifer, der deutlich unter dem von der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung genannten Auslösewert von 2,5 m/s2 liegt. Mit einem Vibrationswert von nur 1,9 m/s2 erlaubt die Maschine Handwerkern dauerhaftes Arbeiten.

Der Hersteller hat bei der Entwicklung des neuen Universalschleifers UVA 115 E mit innovativen Ideen die bauartbedingten Stärken des Schwingschleifers optimiert. „Wir sind überzeugt, dass mit diesen für den Handwerker maßgeblichen Produkteigenschaften der Schwingschleifer für viele Anwendungen die bessere Wahl gegenüber anderen Antriebskonzepten ist“, betont Ralf Kohler, Leiter Gesamtvertrieb und Marketing bei Mafell.

Da mit Schwingschleifern, vor allem bei Restaurierungen und Renovierungen, sehr lange gearbeitet wird, stand das Minimieren der Vibrationen im Pflichtenheft ganz oben. Nach Angaben von Mafell liegen die nach standardisierten Prüfzyklen von einem unabhängigen Institut gemessenen Vibrationen mehr als 50 Prozent unter denen des nächstbesten Gerätes am Markt. Den Entwicklern ist dies durch eine neuartige Konstruktion des Ausgleichgewichts und den mehrteiligen und mehrfach gummigepufferten Aufbau der Führungsgriffe gelungen.

Neben den geringen Vibrationen wissen Handwerker bei länger andauernden Schleifarbeiten die möglichst  geringe Staubentwicklung zu schätzen. Mit der optimierten Luftführung des Schleiftellers, einer sehr hohen Luft- und Staubdurchlässigkeit des von Mafell empfohlenen Abranet Mikro-Schleifgitters und nicht zuletzt durch den hohen Luftdurchsatz des Staubbeutels wird der Reststaub am Arbeitsplatz reduziert. Das beim Staubbeutel verwendete Vlies-Medium hat ein Staubrückhaltevermögen von 97,5 Prozent. Alternativ kann über den 35-mm-Standardanschluss der Staub mit einem Werkstattsauger abgesaugt werden.

Da sich beim Schwingschleifer alle Schleifpartikel mit gleicher Geschwindigkeit bewegen, ist der gleichmäßige und hohe Abtrag über den gesamten Schleifbereich ohne Riefen- und Dellenbildung möglich.  Das Ergebnis: eine plane Oberfläche.

Der Schwingschleifer UVA 115 E ist zum Vorschleifen von Holz, Verbundwerkstoffen, Gipsfaser- und Gipskartonplatten und Metall geeignet. Aufgrund des sehr gleichmäßigen Schleifbildes wird der Schwingschleifer von Handwerkern bei großen Flächen häufig zu Vorarbeiten fürs Lackieren, beim Zwischenschliff und vor allem beim finalen Feinschliff eingesetzt. Das von Mafell empfohlene Abranet-Mikrogitter verbindet besonders hohe Abtragsleistungen mit einer langen Standzeit. In Vergleichstests zeigte der mit dem Schleifgitter ausgestattete Schwingschleifer eine höhere Abtragsleitung als Exzenterschleifer.

Da die Grundplatte anders als beim Exzenterschleifer keine Drehbewegung ausführt, können mit dem Schwingschleifer auch Kanten bearbeitet werden. Mit der eckigen Grundplatte und vor allem mit dem anschraubbaren Deltaaufsatz sind auch in vermeintlich kleinen Ecken, an Kanten und schwer zugänglichen Stellen sorgfältige Schleifarbeiten möglich. Um randnahe Arbeiten ausführen zu können, ist der vordere Handgriff mit der Grundplatte bündig. Bei Bedarf kann der Handgriff auch demontiert werden.

Zur Bearbeitung von Kunststoffen oder Lacken kann die Drehzahl von 4.000 bis zu 24.000 Hüben pro Minute elektronisch geregelt werden. Dadurch wird zu starkes Erhitzen des Schleifmaterials und mögliches Verkleben vermieden. Auf der Grundplatte des UVA 115 E kann Schleifpapier von der Rolle, selbsthaftendes Schleifpapier auf einem 10-Loch-Klett-Haft-System und das Abranet-Mikrogitter als Schleifmedium verarbeitet werden. Durchdacht ist der Wechsel des Schleifpapiers. Im Werkzeugkoffer Mafell-Max ist eine Überkopfaufnahme enthalten, um den UVA 115 E sicher auf den Kopf zu stellen.

Zur Einführung gibt es den neuen Schwingschleifer Mafell UVA 115 E im Kunststoffkoffer-Max inklusive Filterbeutel und Deltaschleifplatte, Schutzauflagen sowie einem Basispaket mit neuen Abranet-Schleifgittern unterschiedlicher Körnung für 486,71 Euro (409,00 € plus 19% MwSt.). Ein weiteres Einführungsset enthält für 593,81 Euro (499,- Euro plus 19% MwSt.) ein 5-Jahre-Sorglospaket (Garantieerweiterung und Diebstahlschutz) sowie 35 Abranet-Schleifgitter der Körnung P 80 und 40 Schleifgitter der Körnung P 120.

Technische Daten

Hersteller Mafell
Modell UVA 115 E
Nennaufnahme 450 Watt
Schleiffläche 115 x 230 mm
Hubweg 2,6 mm
Hubzahl 4.000 bis 24.000 1/min
Gewicht 2,7 kg
Lieferumfang Kunststoffkoffer Max, Filterbeutel, Deltaschleifplatte, Schutzauflagen, Basispaket mit neun Abranet-Schleifgittern unterschiedlicher Körnung
Preis inkl. 19 % MwSt. 486,71 Euro
Preis ohne MwSt. 409,00 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -