Hitachi Akku-Schlagschrauber WH 14 DBL

25.11.2008

Akku-Schlagschrauber mit bürstenlosem Motor

Hitachi WH 14 DBL (3.0L)

Fotos: Hitachi

Der japanische Hersteller Hitachi bietet mit dem WH 14 DBL jetzt auch einen Akku-Schlagschrauber mit bürstenlosem Motor an.

Hitachi Power Tools sagt: „Weg mit den Bürsten.“ Der neue Akku-Schlagschrauber WH 14 DBL (3.0 L) liefert mit seinem bürstenlosen Gleichstrommotor einen rund 30 Prozent höheren Wirkungsgrad im Vergleich zu konventionell angetriebenen Akkuwerkzeugen. Die Reduktion der elektrischen Verluste auf ein Minimum macht’s möglich. Netter Nebeneffekt: keine Kohlebürsten, kein Verschleiß. Ein deutlich verbesserter Staubschutz sorgt zudem dafür, dass diese Antriebstechnik sehr lange hält.

ie bürstenlose Technik ist nicht neu. Weltweit beweisen zig Millionen Computer-Lüfter und -Laufwerke, DVD-Spieler und Videorekorder, wie zuverlässig diese Bauart ist. Auch Akkuwerkzeuge, zum Beispiel von Festool und Panasonic, sind damit schon ausgestattet. Mit dem WH 14 DBL (3.0 L) will nun auch Hitachi einen bezahlbaren Hightech-Akku-Schlagschrauber auf den Markt bringen.

Für 474,81 Euro (399 Euro plus 19% MwSt.) gibt es neben moderner Antriebstechnik auch noch eine Top-Ausstattung. Den Strom liefert ein neu entwickelter, flacher Schiebe-Akku (Slide Battery) mit 14,4 Volt. Der Stromspeicher ist ein Lithium-Ionen-Akku. Seine Vorteile: volle Sicherheit gegen Überladung, Tiefentladung und Überlastung, kein Memory-Effekt. Der Akku kann jederzeit nachgeladen werden und glänzt mit minimaler Selbstentladung. Die üppige Auflagefläche und der tiefe Schwerpunkt sorgen zudem für beste Standsicherheit der Maschine.

Das übersichtliche Schalt- und Anzeigedisplay im Gehäusesockel sorgt dafür, dass selbst der abgeklärteste Handwerker einen gewissen Spieltrieb verspüren wird und den 1,5 Kilogramm leichten WH 14 DBL (3.0 L) nicht mehr aus der Hand geben möchte. Doch das „Mäusekino“ ist kein Selbstzweck: Über die staubgeschützten Schalter lassen sich vier verschiedene Drehzahlstufen wählen und zwischen Ein- und Dauerschlag umschalten. Das Display zeigt den Drehzahlbereich und informiert ebenfalls darüber, ob mit welcher Schlageinstellung gearbeitet wird. Wenn es ganz dicke kommt, soll der WH 14 DBL (3.0 L) nach Angaben des Herstellers mit maximal 150 Nm lange Schrauben und Befestigungsbolzen versenken. Kleinste Maschinenschrauben behandelt er dafür ausgesprochen feinfühlig und materialschonend.

 

Ein zuschaltbares LED-Arbeitslicht leuchtet das Arbeitsfeld aus und kann auch als Ersatz-Taschenlampe dienen. Der WH 14 DBL ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. 2009 folgen weitere Modelle der bürstenlosen Generation, die 14- und 18-Volt-Akkuschrauber DS 14 DBL und DS 18 DBL, sowie ein weiterer Akku-Schlagschrauber WR 18 DBL.

Technische Daten Akku-Schlagschrauber

 Hersteller Hitachi
Modell WH 14 DBL (3.0 L)
Akku 2 x 14,4 Volt Li/3,0 Ah
Drehzahl 0 bis 500/1.200/.2.000/2.600 1/min
Volllastschlagzahl 0 bis 3.200 1/min
Max. Festdrehmoment (Einzelschlag) 5/10/100/150 Nm
Max. Festdrehmoment (Dauerschlag) 25/50/100/150 Nm
Schraubendurchmesser
   Bolzen und Muttern


M6 bis M14

   Hochleistungsbolzen M6 bis M12
   Maschinenschrauben 4 bis 10 mm
   Holzschrauben 4 bis 8 mm
Werkzeugaufnahme 1/4" Innensechskant
Eckmaß 27 mm
Gesamtlänge 155 mm
Gewicht 1,5 kg
Lieferumfang

Ladegerät UC 18YRSL, 2 Akku BSL1430 14,4V (3,0Ah) Li-ion, Transportkoffer

Preis 474,81 Euro (399 Euro plus 19% MwSt.)
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -