Obi Akkuschrauber-Rückruf

28.06.2007

Platzende Akkus: Obi ruft CMI-Akkuschrauber zurück

Diese Akkupacks von Obi können platzen.
Obi ruft CMI-Akkuschrauber samt Akkus zurück und erstattet den Kaufpreis. Fotos: Obi

Obi ruft zirka 100.000 Akkuschrauber zurück. Die Akkus könnten in „sehr seltenen Ausnahmefällen“ ... „bersten und den Benutzer verletzen“, so die offizielle Formulierung von Obi.

Betroffen von der freiwilligen Rückrufaktion des Baumarkt-Riesen sind 14,4- und 18-Volt-Maschinen der Billigmarke CMI mit den Akkutypen HL-B180 Q1, HL-BL180-8S und HL-B144-8S. Obi ruft die Besitzer der entsprechenden Geräte auf, diese nicht mehr zu benutzen und zusammen mit dem Akku in den Obi-Markt zurückzubringen. Dort erhalten die Kunden den Kaufpreis des Gerätes zurückerstattet. Ein Austausch des gefährlichen Akkupacks findet nicht statt.

Die oben genannte Typenbezeichnung der betroffenen NiCd-Akkus befindet sich auf dem Typenschild der Akkus selber, nicht auf der Maschine. Über die genaue Ursache des möglichen Risikos macht Obi keine weiteren Angaben. Normalerweise sollen Sicherheitsventile in den Akkuzellen verhindern, dass es bei Überhitzung zu einem Platzen oder gar Explodieren der Zellen kommen kann. Brancheninsider vermuten, dass die Obi-Einkäufer aus Kostengründen minderwertige Akkupacks eingekauft haben, was sich nun rächt.

Insgesamt hat Obi zirka 100.000 Maschine mit den gefährlichen Akkus verkauft, die nun alle zurückgerufen werden. Eine offizielle Pressemitteilung über die Rückrufaktion gibt es aber von Obi nicht. Nach Aussage der Obi-Pressestelle hat die Francise-Zentrale in Absprache mit der Gewerbeaufsichtsbehörde in Köln alle bekannten Käufer der betroffenen Akkuschrauber persönlich angeschrieben, in den Baumärkten über den Rückruf informert und hat einen klitzekleinen Textlink unten rechts auf die Homepage von www.obi.de gesetzt. Dies sollte nach Obi-Meinung genügen, um alle Käufer der Maschine für dem Risiko der Billigakkus zu schützen.

Bei weiteren Fragen zur Rückrufaktion sollen sich die Obi-Kunden an den nächsten Obi-Markt oder die Serviceline (Tel. 01805/624624, 14 Cent pro Minute) wenden. Allerdings kann man sich den kostenpflichtigen Anruf bei der Obi-Serviceline auch sparen, denn die Callcenter-Mitarbeiter wissen offensichtlich auch nicht mehr, als in dem Kundenbrief steht.

CMI ist eine Handelsmarke von Obi. Bei den unter der Marke CMI verkauften Elektrowerkzeugen handelt es sich überwiegend um Billiggeräte aus China.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -