Bosch-Neuheiten 2006 (Seite 7 von 7)

22.03.2006

Tauch- und Kopierfräse in einem


Fotos: Bosch

 

Eine Besonderheit bietet Bosch mit einem neuen Oberfräsen-Typ, der ersten Bosch-Multifunktionsfräse im europäischen Markt. Die GMF 1400 CE kombiniert die Vorzüge der traditionellen Tauchfräse mit denen der Kopierfräse. Bei der Multifunktionsfräse lässt sich das Motormodul werkzeuglos sowohl in eine Kopier- als auch eine Taucheinheit einsetzen.

Bosch hat bei der Kopiereinheit der GMF 1400 CE auf eine Säulenführung verzichtet, um eine vollständig spielfreie Führung der Fräse zu gewährleisten. Mit der Feintiefeneinstellung der Kopiereinheit lässt sich die Frästiefe bis auf 1/10 Millimeter genau justieren. Die Kopierfräse ist auch als Stationärgerät in Verbindung mit einem Frästisch sehr gut geeignet. Für traditionelle Tauchfräs-Anwendungen steht mit der Taucheinheit eine zweite Maschine bereit. Diese verfügt über alle Standardfunktionen herkömmlicher Oberfräsen.

Die kraftvolle GMF 1400 CE mit ihrem 1400-Watt-Motor ist kompakt und ergonomisch gebaut, so dass sich mit ihr auch umfangreiche Fräsarbeiten schnell und sicher erledigen lassen. Das stabile Aluminiumgehäuse schützt dabei die aufwendige Technik optimal. Die Constant Electronic sorgt für sanften Anlauf und konstante Drehzahl unter wechselnder Last. Für materialgerechtes Arbeiten wählt der Anwender die Drehzahl am Stellrad des Motorblocks aus.

Technikführerschaft weiter ausbauen

Mit diesen Innovationen schreiten wir auf unserem Weg fort, die Technikführerschaft in voller Breite des Angebots weiter auszubauen. Wir liefern dem Handwerker nicht nur die Bohrmaschine, sondern auch Messwerkzeuge, Maschinen verschiedenster Art, Schleifblätter, Sägeblätter, Bohrer und Arbeitstische für seine Stationärmaschinen. Unsere Produkte haben für die Arbeit des Handwerkers oft entscheidende Vorteile, die Wettbewerberprodukte nicht bieten. Auf diesem Erfolgskurs arbeiten wir auch im Jahr 2006 weiter.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -