Bosch-Neuheiten 2005

11.03.2005

Viele neue Profi-Elektrowerkzeuge von Bosch

Fotos: Bosch

Anlässlich der Bosch-Fachpressekonferenz am 8. März 2005 präsentierte Dr. Egbert Schneider Leiter der Entwicklung im Geschäftsbereich Power Tools der Robert Bosch GmbH, eine Vielzahl blauer Bosch-Neuheiten. Hier sein ausführliches Referat:

Wie schon in der Vergangenheit wird Bosch auch im Jahr 2005 innovative Elektrowerkzeuge auf den Markt bringen, die dem Profi die Arbeit wesentlich erleichtern und neue Maßstäbe in Leistung, Lebensdauer und Bedienkomfort setzen. Die Reihe beginnt mit einem Paukenschlag: der Lithium-Ionen-Technik für Bohrhämmer und Bohrschrauber, wie sie der Profi braucht.

Profi-Elektrowerkzeuge mit Lithium-Ionen-Akkus

Mit dem Ixo haben wir vor gut einem Jahr den ersten Schrauber mit Lithium-Ionen-Akku im Heimwerkermarkt eingeführt. Die Begeisterung für diesen Schrauber ist überwältigend. Nun ist diese Akku-Technologie soweit gereift, dass ihr Einsatz auch im gewerblichen Bereich sinnvoll wird: Dabei setzen wir ihre Vorteile, die hohe Energiedichte und das geringe Zellengewicht für zwei Werkzeugklassen ein: zum einen für besonders leichte und kompakte Werkzeuge ein und zum anderen für Leistungsbereiche, die für Akku-Geräte bisher unerreichbar waren.

Für besonders kompakte und leichte Akku-Werkzeuge nutzen wir Lithium-Ionen-Akkus der Spannung 10,8 Volt. Sie bieten neben ausreichender Akku-Kapazität auch eine kompakte Bauform und geringes Gewicht.

Für besonders leistungsstarke Werkzeuge nutzen wir 36-Volt-Akkus. Die hohe Spannung ist optimal für diese Anwendungen, da hierdurch auch bei hohen Leistungen die elektrischen Ströme klein gehalten werden können, was die thermischen und elektrischen Verluste gering hält und den Wirkungsgrad des Systems entscheidend verbessert.

Um die Potenziale der Lithium-Ionen-Technik zu beurteilen, ist neben der technischen Bewertung auch eine Kostenbetrachtung notwendig. Lithium-Ionen-Zellen sind im Vergleich zur heutigen Nickeltechnik relativ teuer. In der Vergangenheit zeigte sich bei Nickelzellen, dass nach der Markteinführung neuer Zellen die Preise in den ersten Jahren stark und später deutlich schwächer gefallen sind. Gleiches beobachten wir bei Lithium-Ionen-Zellen. Durch wachsenden Wettbewerb sind die Preise für Lithium-Ionen-Zellen in den letzten zwei Jahren stark gefallen, während die Preise für länger im Markt befindliche Nickel-Zellen nahezu unverändert blieben. Aus dieser Erfahrung heraus erwarten wir, dass sich die Preise für vergleichbare Lithium-Ionen und Nickel-Zellen relativ bald angleichen werden.

Der entscheidende technische Vorteil von Lithium-Ionen-Akkus gegenüber der Nickeltechnik ist, dass sie die gleiche Energie bei 40 Prozent geringerem Gewicht speichern. Insbesondere die in den letzten zwei Jahren erzielten Fortschritte der Lithium-Ionen-Technik bestärken uns in der Absicht, diese neuen Akkus in diesem Jahr auch für unsere gewerblichen Anwender einzuführen.

Schrauber mit 10,8-Volt-Lithium-Ionen-Akku

Als besonders kompakten und leichten Akkuschrauber bietet Bosch mit dem GSR 10,8 V-LI ein Elektrowerkzeug an, das die Profis begeistern wird. Es vereinigt hohe Leistung mit äußerst kleinen Abmessungen und geringem Gewicht. Der GSR 10,8 V-LI verschraubt mühelos Schrauben bis sechs Millimeter Durchmesser. Damit bewältigt er rund 3/4 aller Schraubfälle des gesamten Profibereichs – dies jedoch bei etwa 50 Prozent kleineren Abmessungen und einem um 500 Gramm geringeren Gewicht im Vergleich zu einem konventionellen 9,6-Volt-Schrauber. Die integrierte Elektronik schützt Schrauber und Akku gegen Übertemperatur, Überlastung und vor Tiefentladung der Zellen. Alle diese Vorteile erhält der Handwerker zu einem Preis von 139 Euro (zuzügl. MwSt.). Der sehr kompakte GSR 10,8 V-LI lässt sich in einem praktischen Halter am Gürtel tragen und ist so immer griffbereit.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -