Metabo-Elektrowerkzeuge

08.10.2004

Metabo bleibt selbstständig

Seit Monaten gab es Gerüchte um einen möglichen Verkauf des deutschen Elektrowerkzeug-Herstellers Metabo. Nun haben die Eigentümer entschieden, dass Metabo selbstständig bleibt.

Im Juli berichtet die Wirtschaftswoche über einen bevorstehenden Verkauf von Metabo an das chinesische Unternehmen Techtronics Industries Inc. (TTI) aus Hongkong. Hintergrund waren strategische Überlegungen der Metabo-Eigentümer über die Zukunft des Unternehmens. Werkzeug-News.de berichtete ausführlich darüber.

Nun haben die Inhaber, die Nachfahren der drei Metabo-Gründer Closs, Rauch und Schnitzler, zusammen mit dem Vorstand beschlossen, dass das Unternehmen selbstständig bleibt.

 

Brancheninsider sind der Meinung, dass das Interesse von TTI an Metabo letztlich doch nicht allzu groß war, zumal die Chinesen den Kauf von Milwaukee/AEG im Juli schon fast unter Dach und Fach hatten. Entscheidend für das geringe Interesse von TTI sei wohl vor allem das Beharren der Metabo-Eigentümer auf den Erhalt des Standorts Nürtingen gewesen.

In der offiziellen Presseerklärung heißt es dazu:

„Im Zusammenhang mit der derzeit stattfindenden weiteren Konzentration in der weltweiten Branche auf wenige, dafür globale Player haben Eigentümer und Vorstand der metabo AG in den letzten drei Monaten intensiv alle denkbaren Optionen für die Zukunft des Unternehmens geprüft – von der Eigenständigkeit, über strategische Partnerschaften, bis hin zu einem möglichen Zusammengehen mit einem internationalen Unternehmen der Branche.

Management und Eigentümer sehen sich angesichts der starken Veränderungen in der Branche dazu verpflichtet, regelmäßig entsprechende Überprüfungen der strategischen Handlungsoptionen vorzunehmen.

Metabo hat die entsprechenden Sondierungen aus einer Position der Stärke heraus geführt. Das Unternehmen hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen, um das Unternehmen trotz einer hohen Präsenz am schwierigen Produktionsstandort Deutschland profitabel und für die Zukunft aussichtsreich zu positionieren. Diese Maßnahmen waren erfolgreich, die metabo AG ist heute ein in ihren Märkten gut positioniertes und technisch wie strukturell führendes Unternehmen.

In den Gesprächen mit Vertretern führender anderer Marktunternehmen wurden alle Optionen sorgfältig abgewogen und ergebnisoffen geprüft. In diesen Gesprächen waren für alle Beteiligten der metabo AG die Wahrung der Interessen der Mitarbeiter am Standort ein besonders wichtiger Punkt. Dem Unternehmen ist klar, dass es nur gemeinsam mit den Mitarbeitern in den letzten schwierigen Jahren das Unternehmen zu dem entwickeln konnte, was Metabo heute ist, und sehen sich dafür in einer entsprechenden Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern.

Als strategisches Ergebnis aller Überlegungen und Gespräche hat das Unternehmen ermittelt, dass weder eine Kooperation noch ein mögliches Zusammengehen die gute Position der metabo AG verbessern könnte. Vorstand und Eigentümer stimmen daher darüber überein, das Unternehmen mit den derzeitigen Eigentümerverhältnissen und aus eigener Kraft auf dem eingeschlagenen erfolgreichen Weg weiterzuführen.“

Mehr dazu finden Sie auch in unserem Forum.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -