Schneider AirMaster Schraubenkompressoren

17.07.2013

Schraubenkompressoren aus dem Baukasten

Schneider Airmaster Kompressor
Die AirMaster-Serie umfasst Kompressoren von 2,2 bis 45 kW Leistung.
Schneider Airmaster Kompressor mit Behälter
Das Baukastensystem ermöglicht unterschiedliche Konfigurationen.
Bedientableau für Airmaster Kompressor
Über das Bedientableau lassen sich Betriebsparameter einstellen und Informationen ablesen.
Airmaster Schraubenkompressor
Hochwertige Komponenten ermöglichen eine hohe Lebensdauer.
Wartung Schneider Airmaster Kompressor
Eine gute Zugänglichkeit sorgt für einfache Wartung. Fotos: Schneider

AirMaster Schraubenkompressoren von 2,2 bis 45 kW lassen sich aus einem Baukastensystem zusammenstellen. Sie sollen die Druckluft für Handwerks- und Industriebetriebe besonders effizient und leise liefern.

Schneider airsystems ergänzt seine AirMaster-Serie um weitere leistungsstarke Schraubenkompressoren für Betriebe mit permanentem Luftbedarf. Über 100 verschiedene Produkt-Typen mit zwölf verschiedenen Leistungsklassen von 2,2 kW bis 45 kW und drei Druckstufen (8, 10 oder 13 bar) umfasst das Schneider-Baukastensystem nun. Alle Typen sollen laut Hersteller dank hochwertiger Komponenten ein hohes Maß an Sicherheit und Verlässlichkeit liefern.

Flexibles Baukastensystem

Die AirMaster-Serie bietet dem Kunden eine besonders hohe Flexibilität. Bei allen Kompressoren von 4,0 bis 22,0 kW besteht die Wahl zwischen verschiedenen Varianten, einem einzelnen Kompressor, einem Kompressor mit integriertem Kältetrockner, Kompressor auf Behälter oder der Vollausstattung mit Kältetrockner auf Behälter. Darüber hinaus gibt es auch drehzahlgeregelte Schraubenkompressoren in den Leistungsklassen 11 kW, 15 kW, 18,5 kW und 22 kW, die sich ebenfalls um Kältetrockner und/oder Behälter erweitern lassen.

Langlebig und effizient

Die neuen AirMaster-Schraubenkompressoren sollen durch ihre robusten und langlebigen Schraubenverdichter und ihr hohes Maß an Effizienz überzeugen. So unterliegen zum Beispiel die kritischen Rotoren permanenten Qualitätskontrollen, um ein gleichbleibend hohes Niveau in der Fertigung sicherzustellen.

Über das übersichtliche Bedientableau der Steuerung lassen sich wichtige Betriebsparameter einstellen und relevante Informationen und Meldungen ablesen, wie beispielsweise Drehrichtungskontrolle, Last- und Leerlaufzeiten oder Servicecodes.

Durch die optimierte Luftführung wurde der Geräuschpegel laut Schneider auf bis zu 61 dB(A) reduziert. Die AirMaster-Kompressoren sollen somit in einem Werkstattumfeld kaum mehr zu hören sein. Die überarbeitete Luftführung sorgt gleichzeitig für eine gute Kühlung der Geräte.

Geringe Wartungskosten

Die Bauweise des Kompressors und die Anordnung der Hauptkomponenten ermöglichen einen einfachen Zugang von allen Seiten. Alle Teile, die der regelmäßigen Wartung unterliegen – Luftfilter, Ölfilter und Keilriemen – sind von einer Seite aus problemlos zugänglich. Dies sorgt für eine hohe Servicefreundlichkeit und niedrige Wartungskosten. Auch die Ölnachfüllung und der Ölablass sind dank leichter Zugänglichkeit in kürzester Zeit erledigt.

Die Preise für die Schraubenkompressoren beginnen bei 3.599 Euro zzgl. MwSt. (4.282,81 inkl. 19% MwSt) für einen AM K 2-10 ohne Behälter und mit einem Volumenstrom von 240 Litern pro Minute. Größere Modelle liegen je nach Ausstattung bei Nettopreisen zwischen 10.000 und über 20.000 Euro.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -