Schäden im Außenbereich reparieren

15.04.2010

Noch vor dem Sommer reparieren

Ideal für kleine Schäden im Außenbereich geeignet: Ceresit Wand-Reparaturmörtel spezial bringt defektes Mauerwerk in Schuss. Foto: Henkel Ceresit

Der Sommer naht. Zeit, kleine Schäden an Fliesen, Treppen und Mauern im Außenbereich zu beheben. Mit den Reparaturmörteln von Ceresit gelingen die Ausbesserungen einfach und sicher.

Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Dazu zählen beispielsweise Risse und Löcher in Balkon-, Terrassen- und Treppenfliesen. An Gartenmauern und Betonböden haben Frost, Niederschläge und Temperaturschwankungen ebenfalls genagt.

Damit zum Sommeranfang alles in einwandfreiem Zustand ist, sind Reparaturen nötig, zum Beispiel mit den Systemprodukten von Ceresit. Speziell für den Außenbereich eignen sich zwei Spezialmörtel, mit denen alle Arbeiten sicher von der Hand gehen.

Der Ceresit Boden-Reparaturmörtel spezial wird mit der Glättkelle aufgetragen und füllt hässliche Löcher und Risse in Betonböden und Zementestrichen. Ebenso zuverlässig ist er bei der Reparatur von aufgeplatzten Balkonecken und Löchern in Fliesen.

Bei der Ausbesserung von Rissen und kleinflächigen Schäden im Mauerwerk kommt Ceresit Wand-Reparaturmörtel spezial zum Einsatz.

So ausgerüstet, können auch Heimwerker den Außenbereich schnell wieder auf Vordermann bringen.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -