Schneider Druckluft an Atlas Copco verkauft

16.06.2016

Schweden übernehmen Reutlinger Unternehmen


Firmengebäude in Reutlingen
Leistungsfähiger Kompressor für das Handwerk: Schneider Unimaster. Fotos: Schneider Druckluft

Atlas Copco, einer der weltweit führenden Anbieter von Druckluftlösungen, erwirbt die Schneider Druckluft GmbH mit Sitz in Reutlingen von TTS Tooltechnik Systems.

Die Schneider Druckluft GmbH war seit 2004 Teil der TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG in Wendlingen, zu der auch Festool gehört. Künftig soll das Reutlinger Unternehmen Teil der Atlas Copco Unternehmensgruppe werden und als eigenständige GmbH und unabhängige Marke innerhalb der Atlas Copco Gruppe im Geschäftsbereich Kompressortechnik, „Professional Air Division“, agieren. Dazu haben Atlas Copco und die Festool Holding, ein Unternehmen der TTS Tooltechnic Systems Unternehmensgruppe, einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet. 

“Schneider airsystems steht für hochwertige Druckluftlösungen, damit passt die Marke bestens in unser Mehrmarkenkonzept“, so Nico Delvaux, Vorstand des Atlas Copco Geschäftsbereiches Kompressortechnik. „Wir heißen die Mitarbeiter der Schneider Druckluft GmbH in der Atlas Copco Gruppe herzlich Willkommen. Gemeinsam werden wir auch zukünftig unsere Kunden mit hervorragenden Produkten und Dienstleistungen bedienen.“

Schneider airsystems ist eine Marke, die alle Druckluftbereiche von der Erzeugung bis zur Nutzung abdeckt und diese um ein umfangreiches Serviceangebot ergänzt. Neben dem Hauptsitz in Reutlingen unterhält Schneider Druckluft Tochtergesellschaften in Tschechien sowie der Slowakei und beschäftigt insgesamt zirka 110 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 27 Millionen Euro. Die Marke Schneider airsystems wird ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Kernmärkte sind Deutschland und die angrenzenden europäischen Länder. Mit seinen Produkten und dazu passenden Serviceleistungen entwickelt Schneider airsystems maßgeschneiderte Lösungen für professionelle Anwender in den Bereichen Handwerk, Kfz sowie für kleine und mittlere Industriebetriebe.

„Atlas Copco, als eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Drucklufttechnik, ist für uns der ideale Partner für die Zukunft“ sagt Fabian Klopfer, Geschäftsführer der Schneider Druckluft GmbH. „Wir wollen unser Lösungsangebot im Druckluftbereich weiter ausbauen und die Beziehungen zu unseren Kunden nachhaltig festigen. Innerhalb der Atlas Copco Gruppe können wir als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen weiter agieren und werden von dem in der Gruppe vorhandenen Know-how profitieren.“

Die Schneider Druckluft GmbH blickt nach eigenen Angaben auf eine starke Entwicklung in den vergangenen Jahren zurück und hat sich im deutschen Fachhandel als eine der führenden Druckluftmarken etabliert. Dr. Rolfs, Vorstandsvorsitzender der TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG, zur Verkaufsentscheidung: „Mit unserer Kernmarke Festool wachsen wir seit mehreren Jahren zweistellig. Daher haben wir uns entschieden, unsere Kräfte und Investitionsleistungen auf Festool zu bündeln. In diesem Zusammenhang sehen wir für Schneider airsystems die besseren Entwicklungsperspektiven innerhalb der Atlas Copco Gruppe“.

Der Eigentümerwechsel steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamtes und wird aktuell entsprechend geprüft. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

- - - Anzeige - - -

Info

Atlas Copco ist eines der größten und ältesten börsennotierten Industrieunternehmen in Schweden. Gegründet wurde Atlas Copco im Jahre 1873. Das Unternehmen ist unterteilt in vier Geschäftsbereiche: Kompressor-, Bergbau-, Industrie- und Bautechnik. Der Geschäftsbereich Kompressortechnik ist der größte des Unternehmens. Zudem ist Atlas Copco einer der weltweit führenden Hersteller von Druckluftkompressoren und in über 180 Märkten aktiv. Nachhaltigkeit soll bei Atlas Copco eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Herstellung von energieeffizienten Produkten spielen, um mit verantwortungsvollem Umgang mit der Umwelt langfristig strategisches Wachstum zu schaffen. Derzeit beschäftigt Atlas Copco zirka 43.000 Mitarbeiter weltweit.

Info

Die TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG ist nach eigenen Angaben ein deutsches Mittelstandsunter­nehmen, das international mit 2.500 Mitarbeitern seine Produkte über 18 eigene Vertriebsgesell­schaften und mehr als 40 Importpartner vertreibt. Seit Jahren hat sich das Unternehmen vor allem mit der Marke Festool als Spezialist für Schreiner, Maler, Autolackierer und den Bereich Renovieren und Sanieren erfolgreich am hart umkämpften Markt der Elektrowerkzeuge etabliert. Nach der Einstellung der Elektrowerkzeug­marke Protool Ende 2013 setzt TTS mit dem Verkauf von Schneider Druckluft die Bereinigung seines Portfolios nun weiter fort. Neben Festool gehören noch Tanos, Hersteller von Transport- und Aufbewahrungssystemen (Systainer), sowie TTS Cleantec, Produzent von Absauggeräten, und der tschechische Elektrowerkzeughersteller Narex zu der Gruppe.