Praktiker ist wieder da

13.10.2016

Auferstanden aus Ruinen

Das neue Baumarkt-Portal Praktiker.de

Im Jahre 2013 mussten die Praktiker-Baumärkte Insolvenz anmelden. Mit „20 Prozent auf alles - außer Tiernahrung“ war erst einmal Schluss. Heute erinnern nur noch einige Bauruinen an die einstigen Billigbaumärkte. Doch jetzt heißt es: „Praktiker ist wieder da.“

Unter der Internetadresse Praktiker.de ist ein neues Shopping-Portal für Baumarkt-Produkte entstanden, das Baumarkt, Beratung und gegenseitige Hilfe miteinander verbinden soll. Das blau-gelbe Design erinnert noch an die einstige Metro-Tochter, aber mit dem pleitegegangenen Unternehmen hat Praktiker.de wohl wenig zu tun. Die neue Praktiker Trade GmbH & Co. KG in Dresden hat wohl nur die Markenrechte erworben.

Laut Pressemitteilung sollten die beiden Geschäftsführer Christoph Kilz und Dirk Oschmann in Praktiker-Baumärkten von Theoretikern zu begeisterten „Praktikern“ geworden sein. Durch die Wiederbelebung von Praktiker.de soll für beide ein Traum in Erfullung gehen, für den angeblich eine siebenstellige Summe investiert wurde.

Die neue Baumarkt-Plattform will im ersten Schritt kostenlose Anleitungen zum Selberbauen und einen Preisvergleich von Amazon und einigen Onlineshops bekannter Baumärkte anbieten. Als Top-Marken werden unter anderem Bosch, neben Kärcher und Einhell beworben.

„Egal ob Hammer, Waschbecken oder Arbeitsschuhe – bei uns findet jeder das günstigste Produkt“, sagt Christoph Kilz, einer der beiden Praktiker-Neugründer. Der Preisvergleich ist aber nur die Vorstufe. „Noch in diesem Jahr wird unter praktiker.de ein Online-Shop starten, der herkömmliche Baumärkte im Sortimentumfang deutlich übertreffen wird“, sagt Mitgründer Dirk Oschmann.

Die Themen für die monatlich veröffentlichten Bauanleitungen soll von einer bisher noch unbekannten Community bestimmt werden. Praktiker.de sieht sich nicht nur als Einkaufsquelle von Material und Werkzeug, sondern auch als Verbindungsglied zwischen Heimwerker und Handwerker.

Praktiker.de ist aber weit mehr als eine einfache Handelsplattform. Schon jetzt haben die Macher nach eigenen Aussagen jede Menge Tipps und Do-it-yourself-Anleitungen zusammengetragen, die Heimwerker wie auch Profis bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützen sollen. Sie greifen dabei auf eigene Erfahrungen zurück, die sie – unabhängig voneinander – bei der Sanierung eines baufälligen Objektes gesammelt haben. So soll angeblich auch die Idee entstanden sein, einen Online-Baumarkt zu gründen – der auch berät und Hilfestellungen für Heimwerker bietet. Bei praktiker.de soll es deswegen einen Bereich geben, in dem die Nutzer nicht nur Fragen stellen, sondern auch eigene Projekte vorstellen und Tipps geben können.

User testen Werkzeuge

In unserem neuen Testforum können die User von Werkzeug-News.de jetzt Testberichte über ihre eigenen Werkzeuge veröffentlichen. Mehr im Testforum.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -