Makita übernimmt Vertrieb von Dolmar-Geräten

26.07.2014

Gemeinsamer Vertrieb für Elektrowerkzeuge sowie Garten- und Motorgeräte


Ab dem 1. April 2015 übernimmt die Makita Werkzeug GmbH in Ratingen den Vertrieb der Marke Dolmar.

Der Hamburger Hersteller von Motorsägen und Gartengeräten gehört seit 1991 zum japanischen Makita-Konzern. Ab 1. April 2015 kriecht nun auch der deutsche Dolmar-Vertrieb unter die Fittiche der deutschen Makita-Niederlassung in Ratingen.

„Der weltweite Vertrieb mit jeweils einer Niederlassung je Land wird bei Makita seit Jahrzehnten sehr erfolgreich praktiziert. Nachdem in Deutschland in den vergangenen 23 Jahren mit der Dolmar GmbH und der Makita Werkzeug GmbH zwei Vertriebsgesellschaften betrieben wurden, wird diese Strategie nun auch hier umgesetzt“, erklärt Rainer Bergfeld, Geschäftsführer bei Dolmar, die Entscheidung. Für ihn ist das ein sinnvoller Schritt, da sich durch das Wachstum des Marktes für Akku- und Elektrogeräte die Sortimente immer weiter überlagert hätten. Die Dolmar-Kunden müssten sich trotz der Veränderungen des Vertriebs keine Sorgen machen und könnten sich auch weiter auf den gewohnten Service verlassen. Anstelle des Dolmar-Außendienstlers kommt künftig der Makita-Außendienst auch in den Baumarkt und zum Motoristen.

Laut Bergfeld stehe der japanische Konzern weiterhin hinter der Marke Dolmar und auch der Standort Hamburg solle erhalten bleiben. Den Bereich Produktentwicklung will Dolmar in Hamburg stärker vorantreiben, erläutert der Dolmar-Geschäftsführer die Zukunft des Standortes, an dem auch die Produktion vieler Dolmar-Geräte ansässig ist.