Kress-Insolvenz erfolgreich beendet

02.02.2013

Kress gerettet


Der bisherige Inhaber Dieter C. Kress will als Geschäftsführer des neuen Unternehmens weiterbohren. Foto: Kress

Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, ist „Der Verkauf der insolventen Kress-elektrik […] in trockenen Tüchern.“ Investor sind die Gesellschafter der Firma Krug & Priester aus der benachbarten Kreisstadt Balingen.

Der Geschäftsbetrieb von Kress-elektrik wurde zum 1. Februar 2013 übernommen. Geschäftsführer wird der bisherige Inhaber Dieter C. Kress sein. Am 31. Januar 2013 wurden noch 31 teils bewährte Mitarbeiter entlassen. Für sie wurde eine Auffanggesellschaft gegründet, in der sie mit 80 Prozent des bisherigen Gehalts maximal zehn Monate lang weiterbeschäftigt und weiterqualifiziert werden.

Auch die Gewerkschaft zeigt sich mit der Lösung weitgehend zufrieden, auch wenn es Unstimmigkeiten im Detail gab und noch weiter Gesprächsbedarf ansteht.

Verblieben sind bei Kress noch 98 Mitarbeiter, die, wie bereits auf der Bau in München angekündigt, die Produktion und die bisherigen Produktlinien weiter fortführen sollen. Informationen über eine klarere strategische Neuausrichtung gibt es bisher nicht.

Laut Schwarzwälder Boten „hält die neue Firma an der bisherigen Produkt-Doppelstrategie fest. Die Marke Kress stehe »weiterhin für innovative und hochwertige Elektrowerkzeuge für anspruchsvolle Privatkunden und professionelle Anwender«, heißt es in der Pressemitteilung von Bilgery (Insolvenzverwalter) weiter. Mit der Übertragung des Geschäftsbetriebs auf eine neue Gesellschaft erhalte die Kress-elektrik die »Chance auf einen Neubeginn«.“ Siehe auch: schwarzwaelder-bote.de: Kress-Verkauf in trockenen Tüchern.

Die Firma Krug & Priester in Balingen ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer bei Aktenvernichtern und Papierschneidemaschinen mit insgesamt 450 Mitarbeitern. Bekannter als der Unternehmensname sind in der Burobranche die Marken Ideal, Eba und Leo.

Stolz ist man bei Krug & Priester auf die „vollstufige Produktion“ oder einfacher „Made in Balingen“. In der Unternehmenspräsentation heißt es: „So führen wir -als weltweit einziger Hersteller - sämtliche Produktionsschritte in unserem Haus durch. Von der Platinenfertigung, über die Schleiferei und modernste Pulverbeschichtungsanlagen, bis zur Endmontage gibt es bei uns ausschließlich „Powered by Krug & Priester". Das hilft uns dabei, die Produktentwicklung zu beschleunigen, die Produktion zu optimieren und die Qualitätskontrolle effizienter zu machen. Was uns wiederum das Gefühl gibt, alles dafür getan zu haben, unseren Kunden die beste Lösung im Markt zu bieten.“

Es bleibt zu hoffen, dass Kress mit den neuen Investoren die richtigen Partner gefunden hat, um eine „vollstufige Produktion“ künftig auch im Werkzeugbereich in Bisingen umzusetzen und auch im Verkauf erfolgreich zu sein.

Unternehmensvideo von Krug & Priester