Ligna 2011, Hannover 30. Mai bis 3. Juni

Fotos: Ligna Hannover

27.05.2011

Hier dreht sich alles ums Holz

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2011 steht das hannoversche Messegelände im Zeichen der Forst- und Holzwirtschaft. 1.766 Unternehmen aus 52 Ländern zeigen auf 130.000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen.

Angesichts steigender Holz-, Energie- und Personalkosten investieren Hersteller von Holzprodukten zurzeit sehr intensiv in neueste effiziente Maschinen und Werkzeuge, um am Weltmarkt konkurrenzfähig zu bleiben. „Mit ihrem Schwerpunktthema ,Making more out of wood - innovativ, effizient, zukunftsweisend` rückt die Ligna diesen Trend gezielt in den Fokus“, berichtet Stephan Ph. Kühne, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG. „Und die Ligna-Aussteller präsentieren in Hannover ihre neuesten Entwicklungen. Wir erwarten in diesem Jahr zahlreiche Weltneuheiten auf der Messe.“

Die Ligna zeigt sich in diesem Jahr erneut so international wie keine andere Messe. Kühne: „Mit einem Auslandsanteil von insgesamt mehr als 50 Prozent bei den Ausstellern untermauert die Messe ihre weltweit herausragende Bedeutung.“ Zu den Top-Ten-Ausstellernationen nach Ausstellungsfläche zählt nach Deutschland zum wiederholten Male Italien als mit Abstand stärkste Auslandsbeteiligung. An dritter Stelle steht Österreich, gefolgt von Spanien, China inklusive Taiwan, der Schweiz, Dänemark, der Türkei, Schweden und den Niederlanden.

Das Thema Ressourceneffizienz etabliert sich in immer mehr Produktionsbranchen. Leichtbau bei der Möbelherstellung gehört deshalb zu den großen Schwerpunkten der diesjährigen Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft. Leichtbau stellt für die Holzindustrie eine effiziente Möglichkeit dar, den knapper werdenden Rohstoff Holz konstruktiv zu nutzen. Leichtbautechnologien sind in der Holz- und Möbelbranche seit vielen Jahren etabliert, und doch entwickeln sie sich gerade jetzt zum Synonym für die Innovationskraft der Branche. Eine enorme Vielzahl von Materialien, Materialkombinationen und speziellen Fertigungstechnologien steht dem Anwender für Holzbau, Innenausbau und Möbelfertigung zur Verfügung.

Auch das wachsende Bewusstsein für Ressourceneffizienz sorgt international für zunehmendes Interesse. Neue Produktionsverfahren, Technologien und Werkstoffe haben daher einen festen Platz auf der Ligna. Leichtere Holztechnik hat bei den Möbelbauern Konjunktur.

Der industriellen Oberflächentechnologie widmet die Ligna einen weiteren Schwerpunkt. Er reicht vom Beschichtungsmaterial über Fertigungssysteme bis zu Hilfsstoffen und Dienstleistungen. Besonders hervorgehoben werden dabei Design und Verfahren zur Oberflächenveredlung. Von Interesse sind hierbei insbesondere Produkte, die einen hohen Grad an Individualität, Qualität und Nachhaltigkeit vorweisen.

Das dritte Schwerpunktthema „Bioenergie aus Holz“ ist angesichts der aktuellen Diskussionen um den Energiemix der Zukunft aktueller denn je. Auf der Messe ist von Spalt- und Hackmaschinen, Brikettier- und Pelletieranlagen bis hin zu Holzfeuerungs- und Kesselanlagen alles zu sehen und im Einsatz zu erleben. Dabei geht es um Energieneuheiten im Maschinen- und Anlagenbau, den Betrieb von Bioenergieanlagen, Lagerung und Transport sowie um die Beratung und Planung. Neben Anbietern schlüsselfertiger Biomasse-Kraftwerke und Heizkraftwerke sind komplette Holzpellet-Anlagen zu sehen.

Handwerk, Holz & mehr - die „Messe in der Messe“

Im Rahmen der Ligna hat sich die Handwerk, Holz & mehr als führende Handwerksmesse für Tischler, Schreiner und Zimmerer erfolgreich etabliert. Unter dem Motto „innovativ, effizient, zukunftsweisend“ wird in den Hallen 11 und 14 bis 17 wieder das gesamte Angebotsspektrum für das Holzhandwerk und den Holzbau zu sehen sein. Auf der Handwerk, Holz & mehr sind neben Maschinen, Werkzeugen und Zubehör innovative Verfahren, Techniken und Anwendungen für Holz und Holzwerkstoffe, Softwarelösungen, Dienstleistungs- und Bildungsangebote zu finden. Darüber hinaus finden zahlreiche Sonderveranstaltungen und Präsentationen statt.

Die Ligna zeichnen seit vielen Jahren zahlreiche anwenderorientierte Sonderpräsentationen, Seminare und Fachtagungen sowie internationale Kontaktbörsen und Kongresse aus. „Wir freuen uns ganz besonders, dass das Internationale Jahr der Wälder auf der Messe mit der vom Bundesministerium ausgearbeiteten Werbelinie 'Was wäre unser Leben: Ohne ihn...?' (den Wald) in den Hallen und auf den Freiflächen präsentiert wird“, sagt Kühne. Vor diesem Hintergrund thematisiert die Zukunftskonferenz am 1. Juni im Convention Center die Strategien für eine nachhaltige Forst- und Holzwirtschaft in Deutschland und Europa.

Ein weiterer Ligna-Höhepunkt ist das EU-Forschungs- und Innovationsprojekt IN2WOOD mit 13 Projektpartnern aus sechs europäischen Waldregionen. Der Forst- und Holzsektor sucht bei dem Kongress „Nachhaltige Forst- und Holzwirtschaft - Baustein für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in Europa“ am 30. Mai im Convention Center Antworten auf die Herausforderungen des Klimawandels sowie Strategien für den Erhalt und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.

Eine Premiere feiert die internationale Leichtbaukonferenz „Think Light - International Conference on Lightweight Panels“ vom 31. Mai bis zum 1. Juni im Convention Center. Hier geht es vor allem um Leichtbaukonstruktionen in der Möbelindustrie. Untermauert wird das Thema zudem mit der Sonderschau „lightweight.network“ in Halle 24. Für Spannung wird die Live-Montage eines kompletten Möbelstücks sorgen.

Die Nachwuchspflege hat auf der Messe bereits Tradition. Neben der Präsentation von „Forschung und Lehre“ in Halle 16 und dem Nachwuchspreis „Junge Kunst“ im Rahmen der Sonderschau Wonders in Wood werden beim neuen VDMA-Schülerwettbewerb „Ligna Talents“ Schülerteams in mehreren Disziplinen gegeneinander antreten. Unter Anleitung von Profis erstellen Schüler kurze Filmbeiträge und schreiben eine Online-Messezeitung, entwerfen im Wettbewerb CNC-Programme und erproben sie auf Messemaschinen.

Eine Reihe bewährter und neuer Sonderpräsentationen in Forstwirtschaft, Forsttechnik und Bioenergie aus Holz wird 2011 zu sehen sein. Dazu zählen „Energie aus Holz“, eine Präsentation im Freigelände, die eine „Brennholzlinie“ aufzeigt, der Trendpavillon, Aus- und Fortbildung in Forst & Holz, die Forwardermeisterschaften sowie zahlreiche Tagungen und Kongresse. Erstmalig wird im Pavillon 33 die gesamte Datenflusskette von der Holzernte im Wald bis ins Werk über alle Schnittstellen praktisch demonstriert.

Spannung versprechen auch die Stihl Timbersports Series, die internationale Wettkampfserie im Sportholzfällen, bei der Sportler Technik, Kraft und Können an Axt und Säge am 2. Juni unter Beweis stellen.

Infos

Die Ligna Hannover 2011 findet vom 30. Mai bis 3. Juni 2011 auf dem Messegelände in Hannover statt.
Öffnungszeiten: täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr

Entrittspreise: Tagesticket an den Tageskassen 22,00 Euro (im Vorverkauf 18,50 Euro), Dauerticket an den Tageskassen 34,50 Euro (im Vorverkauf 31,50 Euro), ermäßigtes Tagesticket 9,50 Euro (gilt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige und Zivildienstleistende. Kauf nur gegen Vorlage eines Ausweises an den Tageskassen), Tagesticket Nachmittag 5,50 Euro (gültig ab 15.00 Uhr und nur an den Tageskassen erhältlich).

Ausstellungsprogramm und Hallenübersicht (Pdf)

- - - Anzeige - - -