Kundenmonitor 2011: Baumärkte schneiden schlecht ab

16.09.2011

Baumarkt-Onlineshops besser als die stationären Bau- und Heimwerkermärkte

Mit fachlicher Beratung konnte Hornbach punkten. Foto: Hornbach

Seit Jahren erzielen die deutschen Bau- und Heimwerkermärkte bei der Kundenmonitor-Umfrage miserable Werte. 2011 konnten sie sich zwar etwas verbessern, bilden aber immer noch das Schlusslicht unter den Einzelhandelsbranchen. Überraschend: In der Kundenzufriedenheit schnitten die Baumarkt-Onlineshops deutlich besser ab als die stationären Baumärkte.

Mit einem Durchschnittswert von 2,45 Punkten erhielten die deutschen Baumärkte auch 2011 wieder die rote Laterne aller Einzelhandelsbranchen bei der Kundenzufriedenheit.

Das sind zwar drei hundertstel Punkte besser als im letzten Jahr und das beste Ergebnis der zehn Jahre für die Branche, bestätigt aber wieder einmal den schlechten Service der Baumärkte und das miserable Preis/Leistungsverhältnis ihrer Angebote.

Unter den Blinden scheint der Einäugige König zu sein, denn Hornbach, die mit einem Durchschnittswert von 2,24 Punkten bei der Globalzufriedenheit im Mittelfeld aller Branchen lagen, stellen sich gleich aufs Siegertreppchen. So lautet es in der Hornbach-Pressemitteilung: „Die Verbraucher in Deutschland haben Hornbach abermals auf die Siegertreppe der  Bau- und Gartenmärkte gestellt. In 17 von 33 Befragungs-Kategorien wählten die Baumarktbesucher beim Kundenmonitor 2011, der größten Konsumentenbefragung Deutschlands, Hornbach auf Platz Eins unter den zehn großen Branchenunternehmen hierzulande.“ Immerhin konnte sich das Unternehmen um 0,08 Punkte von Platz 3 der stationären Baumärkte im letzten Jahr auf den ersten Platz verbessern. Max Bahr, der beste Baumarkt im Vorjahr, stürzte dagegen um 0,15 Punkte ab und liegt 2011 unter dem Baumarktdurchschnitt.

Deutlich besser als die stationären Baumärkte schnitten die dieses Jahr erstmals erfassten Baumarkt-Onlineshops ab. Mit 2,21 Punkten lagen sie in der Kundenzufriedenheit im Mittelfeld aller Branchen. Aber auch hier gibt es noch genügend Potential nach oben.