Metabo verkauft Lurem

27.07.2010

Der französische Spezialist für Holzbear- beitungsmaschinen wechselt den Besitzer

Die Metabo-Tochter Lurem mit Sitz im französischen Domfront ist in Deutschland kaum bekannt und führte auch bei Metabo nur ein Schattendasein. Jetzt hat der Nürtinger Hersteller das französiche Unternehmen an die belgische DB&S Machines verkauft.

Lurem beschäftigt aktuell knapp 100 Mitarbeiter, die zuletzt einen Umsatz von rund 10 Mio. Euro erwirtschafteten. DB&S will alle Mitarbeiter weiter beschäftigen, der Verkauf des Unternehmens kostet also keine Arbeitsplätze. „Lurem passt nicht mehr zu unserer neuen strategischen Ausrichtung. Wir konzentrieren uns komplett auf Elektrowerkzeuge und Geräte für den mobilen und halbstationären Einsatz – und auf unsere Kernzielgruppen Metall- und Bauhandwerk“, erklärt Horst W. Garbrecht, Vorstandsvorsitzender von Metabo. „Der Beschluss, sich von unserer französischen Tochter zu trennen, ist also eine logische Folge der konsequenten Strategie-Umsetzung“, ergänzt Andreas Georgiadis, Finanzvorstand von Metabo. „Mit diesem Schritt haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein in der begonnenen Restrukturierung der Unternehmensgruppe abgeschlossen. Unter den Interessenten für das Unternehmen war DB&S klar unser Wunschkandidat, weil uns die Vorstellungen des Managements von DB&S überzeugt haben. So können wir Lurem und den dort beschäftigten Menschen eine optimale Zukunftsperspektive bieten.“ Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die 1995 gegründete Firma DB&S Machines ist bis heute auf dem Markt überwiegend als internationaler Händler professioneller und industrieller Maschinen bekannt, unter anderem der eigenen Marke Holztech. Das Unternehmen entwickelt jedoch auch bereits seit sechs Jahren eigene CNC-Maschinen mit mehreren Achsen. Diese Hochleistungsmaschinen werden derzeit unter Lizenz gefertigt und hauptsächlich an Kunden der Benelux-Länder vertrieben. „Die Übernahme von Lurem ist für uns ein großer und wichtiger Schritt auf dem Weg, unsere Handelskompetenz durch das Know-how eines Herstellers zu ergänzen.

Wir wollen die Position von Lurem im wichtigen französischen Markt langfristig ausbauen. Unser Ziel ist die Ausweitung der Produktreihen auf neue Marktsektoren. Außerdem haben wir als international aktiver Händler das Netz und die Kontakte, um für Lurem auch neue Märkte außerhalb Frankreichs zu erschließen“, erklärt Jan De Brabander, Geschäftsführer von DB&S.

Mehr Infos über Lurem finden Sie unter: www.lurem.de.