Baumarkt-Onlineshopping

23.11.2010

Hornbach kommt im Dezember, Obi ist schon da

Hornbach trommelt für seinen Onlineshop.
Obi war schneller und hat seinen Shop heute eröffnet.

Die deutschen Baumärkte haben das Onlineshopping wiederent­deckt. Obi und Hornbach eröffnen neue Onlineshops und wollen das Weihnachtsgeschäft noch mitnehmen.

Schon zu Beginn dieses Jahrtausends haben die deutschen Baumärkte erste Erfahrung mit Onlineshop für Heimwerkerprodukte gesammelt. Am bekanntesten war wohl Obi&Otto, ein Gemeinschaftsprojekt der Baumarktkette Obi und des Otto-Versands. Ebenso wie die Onlineshops von Max Bahr und Praktiker schloss auch Obi&Otto nach wenigen Jahren wieder. Der Otto-Versand suchte sich danach mit Hagebau einen neuen Partner. Hagebau.de war in den letzten Jahren der einzige Onlineshop einer deutschen Baumarktkette.

Jetzt kommt wieder Bewegung in den Markt. Schon seit ein paar Tagen lässt Hornbach mit dem Slogan „Hornbach kommt heim!“ verlauten, dass Heimwerker ab Dezember im Netz Artikel in aller Ruhe auswählen, online bestellen und sich bequem Ware nach Haus liefern lassen können. Der Onlineshops von Hornbach soll mit einer Auswahl von Produkten vom Schlagbohrer bis Dekokamine im Dezember starten. Im Bereich Werkzeuge und Maschine sollen von Anfang an über 250 Maschine und Zubehörprodukte von den Marken Bosch grün, Hitachi und MacAllister angeboten werden. Einen genauen Starttermin nennt Hornbach bisher aber nicht. Auf Facebook trommelt der Baumarktbetreiber schon mal für seinen neuen Onlineshop und verlost jeden Tag ein Produkt aus dem künftigen Shopangebot an Freunde.

Obi war mit einer Bltzaktion schneller und hat heute seinen Onlineshop eröffnet. Laut Pressemeldung bietet „der erste Obi für zu Hause“ (eigentlich ist es ja schon der zweite Versuch)  Informations- und Kaufmöglichkeiten unabhängig von Öffnungszeiten oder der Entfernung zum nächstgelegenen Obi-Markt - bequeme Nachhause-Lieferung inklusive.

Der Onlineshop ist eingebunden in die bestehende www.obi.de-Seite. Angeboten wird ein bunter Querschnitt aus dem Sortiment der Baumarktkette sowie attraktive Zusatzprodukte. Darunter sind auch viele große, sperrige und schwere Artikel (wie z.B. Saunen, Kamine oder Großmaschinen), bei denen die Anlieferung zum Kunden nach Hause eine echte Erleichterung darstellt. Das Angebot im Online-Shop wird Schritt für Schritt weiter ausgebaut.

Neben dem Online-Kauf können die Angebote aus dem Onlineshop auch in allen teilnehmenden Obi-Märkten oder auch telefonisch bestellt werden. Von dieser Multichannelausrichtung werden somit auch die lokalen Baumärkte profitieren, die auf ein ergänzendes Sortiment mit bequemer Lieferung zurückgreifen können. Auch das Bonussystem der Top-Kunden-Karte wurde komplett an den Onlineshop angeschlossen, sodass sich Stammkunden auch ihre Online-Einkäufe anrechnen lassen können.

Die Versandkosten liegen je nach Größe und Gewicht zwischen 4,95 und 34,90 Euro. Die Lieferzeit soll für Standardlieferungen 2 bis 3 Tage betragen, per Express von einem auf den anderen Werktag. Artikel, die per Spedition versendet werden, erreichen die Kunden innerhalb von 3 bis 5 Tagen. Der Onlineshop bietet den Kunden ein breites Angebot an Bezahlmöglichkeiten. Neben klassischen Bezahlarten wie Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte (Visa, Mastercard) oder Vorkasse, gibt es auch die Online-Bezahlformen Paypal und Sofortüberweisung. Außerdem besteht für Käufe über 100 Euro die Möglichkeit für den Finanzierungskauf.

Man merkt dem Obi-Onlineshop schon an, dass es sich hier um einen Schnellschuss handelt, um dem Konkurrenten Hornbach eins auszuwischen. Die Navigation im Shop ist unübersichtlich und schwerfällig. Außerdem ist das Angebot bisher nur auf wenige Produkte beschränkt.

Verwandte Beiträge