Get Nord, Hamburg 17. bis 19.11.2010

09.10.2010

Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

Vom 17. bis 19. November 2010 findet auf dem Hamburger Messegelände erneut die GET Nord statt. GET Nord steht für Gebäude Energie Technik in Nordeuropa und ist Deutschlands einzige Fachmesse, auf der Unternehmen der Elektrotechnik und der SHK-Branche gemeinsam neueste Produkte und Trends präsentieren.

Mit der Veranstaltung wird den Entwicklungen in der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) Rechnung getragen, die ohne die Vernetzung der Gewerke durch die Einbindung von Regelungstechnik und Energieversorgung nicht mehr denkbar ist. So wird diese Messe nicht allein für Techniker und Praktiker aus den einzelnen Bereichen interessant, sondern auch Architekten und Planer können sich einen hervorragenden Überblick über den Stand der Technik verschaffen. Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) als Veranstalter der Fachmesse rechnet mit 500 Ausstellern auf 64.000 qm Ausstellungsfläche und 50.000 Fachbesuchern.

Starke Industrieverbände, wie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI), alle neun Handwerksverbände SHK und Elektro der Länder Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern sowie der VEG, Bundesverband des Elektrogroßhandels, Landesgruppe Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und die Großhandelvereinigung DG Haustechnik – Deutscher Großhandelsverband Haustechnik e.V., unterstützen die GET Nord 2010 und machen sie zu einem attraktiven überregionalen Marktplatz und einer kompetenten Informationsbörse.

Partner der GET Nord sind zudem der Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA Hamburg e.V., der Bund Deutscher Innenarchitekten BDIA, der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der FHH, der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. (VNW), der Landesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern e.V. (BFW),  der GET Fachverband Gütesicherung Entwässerungstechnik e.V sowie die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW).

Umfangreiches Rahmenprogramm



Fotos: HMC/Nico Maack (N)

Zur GET Nord wird ein ausführliches Rahmenprogramm stattfinden, das Fachleuten aus Sanitär-, Heizung- Klima- und Elektrohandwerk sowie Planern und Architekten zusätzliche Anreize für einen Messebesuch bietet. Zu diesen Sonderschauen und Vortragsveranstaltungen gehören:

•    Das Architekturforum, das der Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA Hamburg e.V. erneut durchführt. 2010 wird das Leitthema „Green Capital“ sein, wobei renommierte Architekten nachhaltige Architektur aus den „European Green Capitals“ Stockholm (2010) und Hamburg (2011) sowie aus Kopenhagen präsentieren werden.

•    Das Innovationsforum: Eine hochkarätige Vortragsreihe über alle drei Messetage, die u.a. durchgeführt wird vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI), dem Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH), der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der FHH (BSU), dem Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. (VNW) sowie vom SHK- und Elektrohandwerk. Die Vorträge reichen hier von allgemeinen Themen wie „Stellschrauben der Klimapolitik“, „Gebäudezertifizierungssysteme“ und „E-Mobilität“ bis zu konkreten Praxisbeispielen, u.a. zu „Aspekten des sicheren und effizienten Einsatzes thermischer Solaranlagen“ oder den „Anforderungen an Anlagen aus Trinkwasserinstallation gem. DIN EN 806 und 1988“.

•    Das Schaufenster der Sympathien: Dabei präsentieren Aussteller der GET Nord gemeinsam ihre neuesten Sanitärobjekte oder Prototypen auf einer gestalteten Sonderfläche – ohne Markierung des Herstellers, dafür mit Nummernkennung. Besucher vergeben täglich einen Sympathiepreis für das gefälligste Objekt.

•    Das Digital-Camp: Am 30.04.2012 wird das analoge Satelliten-Fernsehen in Deutschland endgültig abgeschaltet und die Übertragung vollständig auf digitale Signale umgestellt. Auf dem Digital-Camp der GET Nord 2010 weisen der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und der Satellitensystembetreiber ASTRA zum ersten Mal in größerem Rahmen auf diese Abschaltung hin und informieren Elektro-Handwerk und -Großhandel über die erforderlichen Maßnahmen zur Geräte-Umstellung.

•    Der PowerPark: Eine Werkstattstraße zum Mitmachen und Ausprobieren speziell für den Berufsnachwuchs, die in enger Abstimmung zwischen dem SHK- und dem Elektrohandwerk entwickelt wird.

Infos

Veranstaltungsort: Hamburg Messe

Öffnungszeiten: 9:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise: Tageskarte 15,00 Euro, Dauerkarte 24,00 Euro. Online-Ticketverkauf ab Anfang Oktober möglich.

Hallenplan: Zum Downloaden auf das Bild klicken.
- - - Anzeige - - -