Festool Akkupack mit 6,2 Ah

31.03.2017

Mehr Ausdauer, aber nicht mehr Kraft

Den neuen 6,2 Ah-Akkupack bezeichnet Festool als Ausdauersportler. Foto: Festool

Nach dem Motto „Leistung ist nicht alles, es kommt ebenso auf die Ausdauer der Akkupacks an“ präsentiert Festool einen  neuen 18 Volt-Akkupack mit 6,2 Ah Kapazität. Der als „Ausdauersportler“ bezeichneten Akku soll für anspruchsvolle Arbeiten ohne Kabel bereit stehen.

Als Vorteile für den neuen Akkupack nennt Festool maximale Flexibilität beim Arbeiten und maximale Ausdauer für beste Ergebnisse mit bis zu 20 Prozent mehr Laufzeit im Vergleich zum 5,2 Ah-Akkupack des Herstellers. Dank der Airstream-Technik ist der Akku zudem schnell wieder fit für den nächsten Einsatz.

„Reine Leistung ist bei einem Akkupack nicht alles“, erklärt Jürgen Zehnder (Produktmanager bei Festool) und fährt fort: „Für den Profihandwerker ist vor allem die Ausdauer entscheidend, wenn er beispielsweise mit der Tauchsäge Zuschnitte macht oder Küchenarbeitsplatten anpasst. Auch bei schweren Schraub- und Bohranwendungen ist ein ausdauernder Akkupack nicht nur Kür sondern Pflicht.“ Mit dem neuen Akkupack BP 18 Li 6,2 AS erweitert Festool konsequent sein umfangreiches 18 Volt Akku-Sortiment um ein neues Spitzenmodell und gibt professionellen Nutzern einen echten Ausdauersportler an die Hand. Dank des gummierten Gehäuses sind Werkstück und Akkupack gleichermaßen gegen Beschädigungen geschützt. Die Gummierung verhindert zudem ein unerwünschtes Abrutschen des Akkugeräts auf der Auflagefläche. Wie von Festool gewohnt, soll auch der neue 6,2 Ah Akkupack voll kompatibel zum bestehenden 18 Volt-System sein.

Festool verspricht zwar, dass der neue 6,2 Ah-Akkupack bestens für den schweren Einsatz gerüstet sei. Doch im Vergleich zu der neuen Akkugeneration wie LiHd oder Eneracer mit 20700er Zellen verwendet Festool in seinem neuen Akkupack weiterhin 18650er Zellen in der 3 Ah-Klasse. Sie verkraften je nach Zellen-Hersteller nur einen Dauerstrom von etwa 15 bis 20 A, also deutlich weniger als die 20700er Zellen, die mehr als 30 A schaffen. Bei hoher Leistungsabgabe werden diese Zellen aber schnell sehr heiß. Vermutlich kommen in dem 6,2 Ah-Akkupack von Festool die Sony-Zellen  US18650VTC6 3000mAh (Green) zum Einsatz. Der Zellenhersteller gibt die Mindestkapazität mit 3000 mA, die typische Kapazität mit 3120 mA an.

Kurze Ladezeiten dank Airstream-Ladesystem

Immerhin hast Festool erkannt, dass sich der Akkupack, zum Beispiel bei Sägeanwendungen, unter Volllast sehr stark erhitzt. Aus diesem Grund muss er abkühlen, bevor er wieder aufgeladen werden kann. Die Festool Airstream Technik soll diesen Prozess aktiv unterstützen. Zum Laden des Li-Ion-Akkupacks wird kühle Umgebungsluft durch seitliche Lufteinlässe eingesaugt. Anders als bei anderen Herstellern strömt die Kühlungsluft beim Airstream-System durch einen gekapselten Kühlkanal. Die warme Abluft wird über eine Verbindungsöffnung zwischen Akkupack und Ladegerät geleitet und durch das Gebläse über die Lüftungsschlitze des Ladegeräts wieder ausgeblasen. Somit sollen die neuen Airstream-Akkupacks  laut Festool in Verbindung mit dem neuen Schnellladegerät SCA 8 eine optimale Effizienz bei der Arbeit ermöglichen. Über drei LEDs lässt sich die Kapazität des Akkus jederzeit abfragen. Eine Restladezeitanzeige am Ladegerät SCA 8 informiert den Nutzer auf einen Blick über die verbleibende Ladezeit.

Das Auswahlsystem PowerSelect

Im Rahmen des bewährten Auswahlsystems PowerSelect für das Akku-Sortiment bietet Festool eine hohe Flexibilität an. So beinhaltet Basic das gewünschte Gerät inklusive Systainer (ohne Akkupack und Ladegerät). Im Energy-Bereich kann man frei kombinieren zwischen den neuen Ladegeräten SCA 8 oder TCL 6 in Kombination mit einem Akkupack: Also entweder zwischen dem neuen 6,2 Ah Airstream, dem 5,2 Ah oder dem 3,1 Ah Compact Akkupack. Die Preise dieser Pakete sollen laut Hersteller fair kalkuliert sein, so dass der Käufer keine Preisnachteile hat – egal ob er den Akkupack sofort oder erst später nachkauft. Ein komplettes Paket erhält der Käufer indes im Set, das das gewünschte Gerät samt Akkupacks und Ladegerät beinhaltet.

Den neuen Akkupack BP 18 Li 6,2 AS gibt es ab April 2017 im Fachhandel zum Preis von 125,00 Euro zzgl. MwSt. (148,75 Euro).

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -