Bosch Akku-Säbelsäge PSA 18 LI

28.10.2013

Kraftpaket für schnelle Schnitte

Die PSA 18 LI ist die erste Akku-Säbelsäge aus der grünen Heimwerker-Serie von Bosch.
Dank des Gewichts von nur 2,3 kg inkl. Akku ist die Säge sehr handlich.
Die Säbelsäge schneidet viele Materialen. Fotos: Bosch

Die neue PSA 18 LI ist die erste kabellose Säbelsäge von Bosch für Heimwerker. Sie besitzt einen Lithium-Ionen-Akku mit 2,0 Ah Kapazität und soll auch gröbere Sägearbeiten im Haus und Garten sowie in einer Vielzahl von Materialien erlauben. Der Sägeblattwechsel erfolgt dank SDS-System werkzeuglos. Ein zuschaltbarer Pendelhub sorgt für schnelleren Sägefortschritt.

Die PSA 18 LI ist mit einem Gewicht von nur 2,3 Kilogramm inklusive Akku leichter als viele vergleichbare Kabelgeräte. Dadurch eignet sie sich auch für Arbeiten über Kopf oder an schwer zugänglichen Stellen, etwa beim Ausästen von Bäumen. Alle gängigen Materialien wie Holz, Metall, Kunststoffe und Verbundwerkstoffe lassen sich mit der Akku-Säbelsäge bearbeiten. Dank des Zweihand-Griffsystems liegt sie gut in der Hand und ist leicht zu führen: Die eine Hand bedient den Gasgebeschalter am Haupthandgriff, die andere stützt die Säbelsäge hinter dem Handschutz am Sägeschaft. Für guten Halt, auch unter schwierigen Bedingungen, sorgen die Softgrip-Auflagen am Gehäuse. Die bewegliche Fußplatte aus Metall dient als Anschlag für verschiedene Winkel. Ein Sicherheitsschalter oberhalb des Bügelgriffs verhindert unbeabsichtigtes Einschalten.

Pendelhub für schnelles Sägen

Als besonderes Merkmal der PSA 18 LI preist Bosch die zuschaltbare „Turbofunktion“ an. Ist sie aktiviert, sorgt eine Pendelhubbewegung des Sägeblatts für einen schnelleren Sägefortschritt. So ist beispielsweise das Sägen von Feuerholz oder das Zuschneiden von Bauteilen für Gartenzäune und Spielgeräte rasch erledigt. Einstellen lässt sich diese „Turbofunktion“ mittels Schalter in Griffnähe. Für saubere Schnitte empfiehlt sich jedoch die Standardeinstellung ohne Pendelhub.

Werkzeugloser Sägeblattwechsel

Das Sägeblatt ist dank SDS-System einfach und werkzeuglos zu wechseln. Es passen alle handelsüblichen Säbelsägeblätter mit S-Schaft. Die PSA 18 LI ist zum bestehenden Akkusystem „Power4All“ von Bosch kompatibel: Der Lithium-Ionen-Akku kann in zahlreichen weiteren Bosch-Heimwerkergeräten mit 18 Volt eingesetzt werden, er passt aber nicht in die blauen Profimaschinen von Bosch. Für eine lange Lebensdauer des Akkus soll die Electronic Cell Protection (ECP) sorgen. Sie schützt den Akku vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung.

Die Säbelsäge PSA 18 LI ist in zwei Varianten erhältlich. Mit Ladegerät und 18 Volt-Akku (2,0 Ah) kostet sie 179,99 Euro. Ohne Akku und Ladegerät beträgt der Preis 99,99 Euro.

Technische Daten

Hersteller Bosch Bosch
Modell PSA 18 LI PSA 18 LI
Geräteart Akku-Säbelsäge Akku-Säbelsäge
Akkuspannung 18 Volt 18 Volt
Akkukapazität 2,0 Ah -
Ladezeit 90 min -
Hubzahl bei Leerlauf 0 bis 2.800 1/min 0 bis 2.800 1/min
Max. Schnittstärke in Holz 100 mm 100 mm
Max. Schnittstärke in Stahl 20 mm 20 mm
Abmessungen (L x B x H) 430 x 80 x 265 mm 430 x 80 x 265 mm
Gewicht inklusive 2,0 Ah-Akku 2,3 kg 2,3 kg
Lieferumfang Sägeblatt für Holz und Metall, 18 Volt-Akku mit 2,0 Ah, Ladegerät Sägeblatt für Holz und Metall
Preis ohne MwSt. 151,25 Euro 84,03 Euro
Preis inkl. 19% MwSt. 179,99 Euro 99,99 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -