Bosch Glue Pen

Der Glue Pen von Bosch ist dank neuer Stiftform besonders klein und handlich. Er liegt mit Griffmulde, wie man sie von Füllern kennt, sicher und bequem in der Hand.

25.06.2013

Klebestift mit Akku

Der Glue Pen klebt nahezu alle Materialien wie Papier, Karton, Textilien, Leder, Kork sowie Holz, Metall, Kunststoff und sogar Stein.
Seine Klebedüse ist feiner als die einer Heißklebepistole. Das ermöglicht einen präziseren Klebstoffauftrag. Fotos: Bosch

Der Glue Pen von Bosch soll neue Maßstäbe beim Heißkleben setzen. Er ist besonders klein und handlich. Eine feine Düse ermöglicht präzises Arbeiten. Auf diese Weise wird Heißkleben endlich alltagstauglich. Von klassischen Bastel- und Reparaturarbeiten bis hin zum Verpacken von Geschenken lässt sich mit dem Akku-Klebestift fast alles kleben.

Die Bedienung des Glue Pen ist einfach: Klebestick einlegen, Gerät einschalten, 15 Sekunden warten und schon können mit dem Heißkleber nahezu alle Materialien wie Papier, Karton, Textilien, Leder, Kork sowie Holz, Metall, Kunststoff und sogar Stein geklebt werden. Dabei bindet der Kleber innerhalb von Sekunden ab und man spart sich das lästige Trocknen und Anpressen, bis die zusammengefügten Teile endlich halten.

Feine Klebedüse mit automatischem Klebstoffrückzug

Die Klebedüse des Glue Pen ist viel feiner als die einer Heißklebepistole. Dadurch ist ein präziserer Klebstoffauftrag möglich. Weiterer Pluspunkt ist die kleine und handliche Bauform des Geräts. Der Anwender kann den Glue Pen auch an Stellen einsetzen, die mit einer Heißklebepistole nicht zu erreichen sind. Darüber hinaus ist das Kleben eine saubere Sache; denn lässt man die Vorschubtaste los, wird überschüssiger Klebstoff automatisch ins Gerät zurückgezogen. Dadurch ist ein besonders tropfarmes und sauberes Arbeiten möglich. Außerdem kann die Dosierspitze, im Gegensatz zu herkömmlichen Klebetuben, weder verkleben noch verstopfen. Auch die eingesetzten Heißklebesticks bieten Vorteile gegenüber anderen Klebstoffen. Sie können sehr lange gelagert werden und trocknen nicht aus.

Sicheres Arbeiten mit dem Glue Pen

Das Heizelement des Glue Pen ist besonders klein und erhitzt ausschließlich die Düse und den Gerätekopf. Darüber hinaus liegt das Gerät dank Griffmulde sicher und bequem in der Hand. Sie sorgt dafür, dass der Anwender die heiße Düse und den Gerätekopf beim Halten nicht aus Versehen berührt.

Das kabellose Gerät hat einen fest eingebauten Lithium-Ionen-Akku und bietet so maximale Bewegungsfreiheit. Der Akku entlädt sich kaum selbst und ist praktisch jederzeit einsatzbereit – selbst dann, wenn zwischen den einzelnen Anwendungen längere Pausen liegen. Außerdem kann der Akku jederzeit nachgeladen werden, ohne dass der Anwender einen Leistungsabfall in Kauf nehmen muss. Mit einer Akkuladung können bis zu sechs Klebesticks verarbeitet werden. Aufgeladen wird der Akku per Ladegerät mit Micro-USB-Anschluss.

Der Glue Pen ist zu einem Preis von 39,99 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich. Er wird serienmäßig mit Micro-USB-Ladegerät und vier Klebesticks geliefert.

Nachfüllsticks mit einem Durchmesser von sieben Millimetern gibt es im Bosch-Zubehör. Für alle gängigen Anwendungen empfiehlt Bosch die Klebesticks „Ultra Power“, ausgelegt für starke Belastungen. Zehn Sticks sind zu einem Verkaufspreis von 3,15 Euro erhältlich. Darf der Kleber nicht sichtbar sein, beispielsweise beim Kleben von Glas, eignen sich transparente Klebesticks. Sie sind für mittlere Belastungen ausgelegt und kosten zirka 2,80 Euro pro Zehnerpack.

Technische Daten

Hersteller Bosch
Modell Glue Pen
Geräteart Akku-Klebestift
Akkuart Lithium-Ionen, fest eingebaut
Akkuspannung 3,6 Volt
Akkukapazität 1,5 Ah
Leistung 5,4 Wh
Aufheizzeit 15 s
Temperatur 170 °C
Klebestick-Durchmesser 7 mm
Klebestick-Länge 15 cm
Max. Verarbeitung pro Akkuladung 6 Klebesticks
Akkuladezeit 3 bis 4 Stunden
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) ca. 170 x 40 x 60 mm
Gewicht 140 g
Preis ohne MwSt. 33,61 Euro
Preis inkl. 19% MwSt. 39,99 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -