AEG Multitool-System Omnipro

09.10.2013

Drei Antriebe und sieben Werkzeugköpfe

Für die Omnipro-Vorsätze können Sie unter zwei Akkuantrieben und einem Netzgerät wählen.
Säbelsäge mit 12 Volt.
Kupferrohre wandbündig abschneiden mit 18 Volt.
Ein Deckenausschnitt mit 230 Volt. Fotos: AEG

Multitools sind wieder im Trend. Immer mehr Hersteller  bieten Elektrowerkzeuge an, die sich  nach dem Motto "einer für alles" durch unterschiedliche Einsatzwerkzeuge oder Werkzeugköpfe für mehrere Aufgaben eignen. AEG treibt das jetzt auf die Spitze und hat für sein Multitool-System Omnipro auch gleich noch drei unterschiedliche Antriebe im Programm.

Wenn von Multitools hier die Rede ist, dann sind nicht die bekannten Handwerkzeuge in Zangenform gemeint, sondern Elektrowerkzeuge, die vor allem bei Arbeiten rund um Ausbau, Renovierung und Installation zum Einsatz kommen können. Ob Lackschichten abschleifen oder Holzleisten zuschneiden – beides geht mit einem einzigen Gerät. Selbst das Ablängen von Rohren und Profilen aus Kunststoff oder sogar aus Metall ist mit derselben Maschine möglich.

Diese Anwendungsvielfalt lässt sich sogar noch deutlich ausweiten. Wie das geht, zeigt AEG bei seinen Multitool-Geräten der Omnipro-Serie. Bei ihnen lassen sich die Werkzeugvorsätze abnehmen und austauschen. Aktuell stehen sieben Arbeitsköpfe zur Auswahl. Diese können wahlweise mit einem sehr schlanken und leichten Akkugerät, dessen Akkuspannung AEG mit 12 Volt angibt, einem kräftigen 18 Volt-Antrieb – beide mit Lithium-Ionen-Akkus – oder einer Netzstrom-Version mit 300 Watt Leistungsaufnahme betrieben werden.

Neben dem oszillierenden Multifunktionskopf, der zum Lieferumfang gehört, gibt es sechs weitere Aufsätze als optionales Zubehör. Das sind ein Winkelbohrkopf, ein Winkel-Schlagschrauberkopf, ein Hammerkopf, ein Ratschenkopf und sogar ein Säbelsägen- und ein Stichsägenkopf. Die Köpfe lassen sich in vier Positionen (jeweils um 90 Grad gedreht) aufstecken. Zusammen mit der kompakten Bauweise ermöglicht das eine bessere Handhabung, vor allem bei Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen.

Der Preis für das Akku-Multitool Omni 12 C mit zwei 1,5 Ah-Akkupacks beträgt 179,00 Euro plus MwSt. (213,01 Euro inkl. 19% MwSt.). Das 18 Volt-Modell Omni 18 C, ebenfalls mit zwei 1,5 Ah-Akkupacks, kostet 199,00 Euro plus MwSt. (236,81 Euro inkl. 19% MwSt.). Das Netzgerät Omni 300 gibt es für 129,00 Euro zzgl. MwSt. (153,51 Euro inkl. 19% MwSt.). Die Vorsätze kosten jeweils zwischen ungefähr 55 und 75 Euro netto (65 bis 90 Euro inkl. 19% MwSt.).

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -