Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 31. Okt 2014, 17:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuchte Wand hinterm Sofa - Schimmel am Sofa
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 00:24 
Offline

Registriert: 10. Mär 2007, 00:27
Beiträge: 773
Wohnort: nähe Karlsruhe
Hallo

Wir wohen in unserem Haus seit ca 1 1/2 Jahren und haben diesem ein Ecksofa ins Wohnzimmer gestellt, jetzt im Winter haben wir mal das Sofa vorgeschoben und sahen dass die Wan feucht ist und hinter sofa sich schon schimmel angesetzt hat.

Eckdaten:
-Ecksofa an der an liegt an 2 Aussenwänden mit ca 10 cm entfernung von der Wand
-Sofa liegt auf dem Boden auf (schlechte durchlüftung)
- Laminat hinterm Sofa ist auch "immer" Feucht
-Wand ist aus Holblocksteinen und Keller komplett aus beton bis zum estrich.
-Haus nicht gedämmt
- Im wohnzimmer wird gut geheizt und gelüftet(leider kommt es nicht bis hinters sofa)
-Ceresit Luftentfäuchter bringt auch nichts.

Was kann man da machen ausser dass Haus von aussen zu dämmen. Es ist alles neu verputzt und mit Reibeputz versehen, so dass ich keine Lust habe demnächst neuen Putz wieder abzuschlagen wegen dem schimmel !!
Ein Architekt war bei uns und meinte: Ist halt so, bei einer Aussen wand kann man nichts machen!!

Habs auch schon mit nem Heizlüfter versucht, aber den kann ich ja nicht den ganzen Tag/Nacht anlassen (Teuer und gefährlich)

Ich bin dankbar für jede Anregung!

Danke nochmals im voraus!!

_________________
Was nix kost is auch nix :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 11:43 
Offline
Moderator

Registriert: 7. Jul 2006, 18:45
Beiträge: 9592
Wohnort/Region: UpperAustria
Als erste Soforthilfe würde ich versuchen das Sofa vom Boden wegzubekommen.

Evtl. kannst Du mehrere Holzleisten unten anschrauben daß das Sofa wenigstens 5cm vom Boden wegkommt und somit eine Hinterlüftung gegeben ist.

Dann... wenn das Sofa schon schimmlig ist und es an Deiner Gesundheit auch ein wenig liegt, weg mit dem Teil sobald Geld für ein Neues da ist!!!
Schimmel kriegst Du ohne die gewaltige chemische Keule kaum mehr aus dem Stoff raus, den atmest Du jetzt dauernd ein.

Evtl. ist es ja raumtechnisch möglich das Sofa noch weiter von der Wand wegzurücken?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 13:18 
Hallo
Sofa wie beschrieben hinstellen, belüftet. Falls möglich und vorhanden die Heizungsrohre in einer Schleife hinter Sofaecke herumlegen (lassen) wegen der Wärme.
Ansonsten von aussen dämmen.
Alternativ den verschimmelten Innenputz abklopfen, neu mit kalkputz putzen und nur!!!! Sumpfkalkfarbe draufpinseln, dann schimmelts nicht mehr, bleibt aber trotzdem feucht....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 17:41 
Offline

Registriert: 7. Sep 2006, 08:39
Beiträge: 230
oder bevor der Putz abgeschlagen wird doch noch versuchen, den Schimmel mit Danchlorix zu töten, wenn er nicht zu tief drinn war, reicht das oft schon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 19:55 
Offline

Registriert: 10. Mär 2007, 00:27
Beiträge: 773
Wohnort: nähe Karlsruhe
Hallo

1. Sofa kann leider nicht noch weiter von der wand weg.
2. Das mit dem Hochstellen werde ich am Wochenende machen.
3. Neues gutes Sofa gibts kaum unter 2000 Euro und unsers ist erst 1 Jahr alt.
4.Haus isolieren (ca. 20 000 Euro)alleinstehendes 3 Fam haus.
(geht auch nicht so lange die Schulden noch da sind).
5.Heizungsrohre dahinter verlgen dürfte auch nicht gerade einfach sein.
6. Laut unserem Maler ist der Mineralputz ja schon gut atmungsaktiv und "verhindert" Schimmel.
7. Habe die Wand/Sofa mit Mellerud (Ökotest: sehr gut) Schimmelentferner eingesprüht. Ist eigentlich alles weggegangen.

Nur es ist wohl eine Frage der Zeit bis es wieder schimmel.
Ich denke wohl es wird nicht reichen dass Sofa hochzustellen.

Was ist wenn ich die Wand mit Latexfarbe streiche, die schimmelt doch auch nicht oder?

Möchte mich noch für meinen schlechten Schreibstil und die vergessen wörter entschuldigen.

Ich denke es könnte auch vom Keller kommen da dieser ja bis zum Estrich unserer Erdgeschosswohnung reicht und der Kältepunkt von daher kommt, weil beton ja überhaupt nicht isoliert und die Kälte praktisch anzieht.
vll den Keller isoliern bis hoch zum estrich der ersten Wohnung ?

Ps der Keller ist schon von innen isoliert vom Vorbesitzer! Nicht das idealste, aber was will man machen.

_________________
Was nix kost is auch nix :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 20:14 
Offline
Moderator

Registriert: 12. Jan 2004, 23:38
Beiträge: 1374
Wohnort: Raum Koblenz
Wohnort/Region: Raum Koblenz
Hallo!

ich glaube der letzte Satz war der schlüssel....
Rein Hypothetisch: Kellerwand kalt, weil gegen Erdreich ungedämmt.Innen Gedämmt, effekt: wand bleibt kalt. Decke liegt auf Kellerwand, Estrich auf Decke, EG-außenwand auf Decke...Kältebrücke? warme feuchte Raumluft kondensiert an der auskühlendenden EG Wand hinter dem sofa..weil dort geringe Luftzirkulation... und dazu vielleicht noch eine besonders kalte stelle da 2 Außenwände..evtl noch ein Riss o.ä.


ohne gewähr auf Richtigkeit..aber so könnte es laufen..

_________________
MfG Dominik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 20:21 
Offline

Registriert: 10. Mär 2007, 00:27
Beiträge: 773
Wohnort: nähe Karlsruhe
Genau dass hatte ich auch vermutet, Jetzt ist halt die Frage wie ich mit geringstmöglichem Aufwand dagegen angehen kann.

_________________
Was nix kost is auch nix :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Dez 2007, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 4161
Wohnort: Baden Württemberg
Hallo

Über kurz oder lang wirst Du nicht darum herum kommen den Baumurks zu beheben!
Da wird Dir auch die chemische Keule und alle zwei Jahre ein neues Sofa nix nützen.
Bei den jetzigen Temperaturen hilft Dir auf die Schnelle nur ein Heizlüfter der ordentlich Luft(und Wärme) an die Wand bringt.
Eine andere Alternative als den Heizlüfter bei vorgerücktem Sofa wirst Du jetzt nicht haben, egal was das Gerät an Strom braucht. Zur Not kannst Du ihn ja Nachts ohne Heizung durchlaufen lassen.

powersupply


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2007, 14:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2004, 20:01
Beiträge: 11081
Wohnort: Gauting bei München
Hallo,
je nach vertretbaren Aufwand eine Fußleistenheizung nach Eisenschink einbauen.

_________________
nichts ist praktischer als eine gute Theorie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2007, 15:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jan 2004, 01:25
Beiträge: 6633
Wohnort: Stuttgart
Bevor du jetzt in blinden Aktionismus fällst und dein Sofa regelmäßig einer Kur mit der chemischen Keule aussetzt, solltest du erst einmal überlegen, warum es bei dir schimmelt.

Warme Luft kann Feuchtigkeit besser aufnehmen als kalte Luft. Kühlt Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt ab, weil sie zum Beispiel auf einen kalten Gegenstand oder hier deine Wand trifft, kondensiert der Wasserüberschuss in der Luft und schlägt als Wassertropfen an dem kalten Gegenstand nieder. Gerade hinter Möbeln ist die Luftbewegung sehr gering, so dass sich der Kondensationsprozess noch verstärkt. Ist die Wand durch den Niederschlag des Wassers dauernd feucht, bildet sich Schimmel. Es hilft nicht viel, den Schimmel mit chemischen Mitteln zu beseitigen. du musst das Problem beseitigen und das heißt: zu viel Feuchtigkeit in der Raumluft und zu kalte Wandoberfläche hinter deinem Sofa.

Die Feuchtigkeit in der Raumluft kannst du durch intensives und richtiges Lüften leicht verringern. Durch regelmäßige Stoßlüftung, am besten mit Durchzug, alle Stunde für ca. 5 Minuten, lässt sich die Feuchtigkeit in der Luft deutlich reduzieren. Manchmal reicht das schon, um die Bildung von neuem Schimmel zu verhindert.

2. Hier gilt es aufzuspüren, warum gerade diese Stelle der Wand so kalt ist. Einige Möglichkeiten wurden schon genannt. Wie war es denn früher? Habt ihr in den letzten Jahren neue Fenster eingebaut, durch die es jetzt nicht mehr zieht? Dann habt ihr vielleicht die unbedingt dazu gehörende Wärmedämmung der Wand vergessen. Manche Leute empfehlen in solchen Fällen, die Dichtungen in den neuen Fenstern rauszureißen, damit wieder ein besserer Luftaustausch stattfinden kann. Dies kostet aber wieder mehr Heizungsenergie und der Effekt lässt sich durch besseres Lüften auch erzeugen.
Letztlich ist die einzige Konsequenz neben der besseren Lüftung auch die Wärmedämmung des ganzen Hauses, nicht nur dieser einen Wand, zu verbessern.
Als kurzfristige Notlösung ist es denkbar, die Wärmekiller dieser Wand zu eleminieren. Aber Vorsicht: Möglicherweise schimmelt es dann demnächst an einer anderen Wand.

Wenn du die Ursachen für den Schimmel beseitigt hast, lohnt es sich, mit chemischen Mitteln die Schimmelschicht zu entfernen. In vielen Fällen sollte dabei auch die durchfeuchtete Wandbeschichtung erneuert werden.

_________________
H.-A. Losch
---------------------------
www.werkzeug-news.de
www.1001-tipps.de


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Google Sitemap Generator